frankreich-webazine.de

10 Fehler, die es auf Französisch zu vermeiden gilt

Ganz schön gemein, diese französischen Wörter, die man zu kennen glaubt und die doch etwas anderes bedeuten als im Deutschen. Guter Vorsatz für 2018: Diese häufig gemachten Fehler auswendig lernen, um Missverständnisse im nächsten Frankreichurlaub zu vermeiden.

1. Nicht ordinaire (normal) sagen, wenn man ordinär meint

Ordinaire bedeutet auf Französisch einfach nur normal, gängig oder alltäglich. Nichts Anstößiges also, höchstens etwas langweilig. Möchte man seiner Empörung Ausdruck verleihen, wenn etwas unanständig oder geschmacklos ist, verwendet man auf Französisch besser vulgaire (vulgär) oder grossier (grob/derb).

 2. Nicht une batterie (Schlagzeug) verlangen, wenn man eine Batterie braucht

Une batterie kann im Französischen zwar auch eine Fahrzeugbatterie sein, üblicherweise bezeichnet das Wort jedoch ein Schlagzeug. Eine Batterie für die Kamera oder andere Kleingeräte heißt une pile, während ein (wiederaufladbarer) Akku hingegen schon une batterie genannt wird.  Ein Ladegerät ist übrigens un chargeur. 

3. Nicht visiter verwenden, wenn man jemanden besuchen geht

Franzosen benutzen das Verb visiter nur für Orte oder Gebäude, zum Beispiel Nous allons visiter Paris (wir werden Paris besuchen) oder Elle nous fait visiter sa maison (sie führt uns durch ihr Haus). Wenn man Menschen einen Besuch abstattet, heißt es rendre visite à quelqu’un. Kein großer Unterschied, aber eine Aussage wie Je vais visiter ma tante ist nicht nur grammatikalisch falsch, sondern sorgt bei Franzosen auch für Heiterkeit, denn es klingt, als habe man vor, jemanden inwendig zu besichtigen.

AUCH INTERESSANT: 7 verwirrende französische Wörter

4. In einer französischen Apotheke nicht von une recette sprechen

Das Wort la recette (Rezept) verwenden Franzosen nur für Kochrezepte oder in der Buchhaltung (Einnahmen). In der Apotheke hingegen spricht man von une ordonnance (Arztrezept). Übrigens, bei la pilule (die Pille) im Singular denkt man in Frankreich genau wie bei uns eher an die Antibabypille. Wenn man andere Pillen meint, verwendet man besser die Mehrzahl les pilules, oder man verlangt nach un cachet (Tablette) oder un médicament (Medikament). Und Achtung: un médecin ist keine Medizin, sondern ein Arzt, und une tablette ist keine Tablette, sondern ein Tablet oder eine Tafel Schokolade.

Pharmacie in Paris

5. Voir (sehen) und regarder (ansehen) nicht verwechseln

Beides lässt sich mit sehen übersetzen, doch voir ist eher passiv oder zufällig (sehen, erblicken), während regarder eine aktive, gezielte Tätigkeit bezeichnet (anschauen, betrachten). Es ist also ein Unterschied, ob man sagt Je regarde la télévision (ich schaue Fernsehen) oder Je vois la télévision (ich sehe den Fernseher).

6. Nicht EU sagen, wenn man Europa (l’UE) meint

Mit EU bezeichnet man im Französischen die Vereinigten Staaten (les États-Unis) und nicht die Europäische Union. Die heißt auf Französisch l’UE (l’Union Européenne), also genau andersherum. Hütet euch also vor Trumpschen Versprechern!

7. Entendre (hören) und écouter (zuhören) nicht verwechseln

Ähnlich wie beim Sehen gilt es auch beim Hören, auf den Unterschied zwischen zufälligem Geschehen und bewusster Tätigkeit zu achten. Man verwendet entendre, wenn einem etwas ans Ohr dringt, und écouter, wenn man aufmerksam zuhört. Will man also sagen, dass man Musik hört, muss man sich entscheiden zwischen J’entends de la musique (da klingt von irgendwoher Musik) und J’écoute de la musique (ich lausche der Musik).

AUCH INTERESSANT: France Gall in 5 Chansons 

8. Nicht le premier sagen, wenn man vom Premier spricht

Ein Franzose versteht euch nicht, wenn ihr votre premier oder le premier français sagt und damit den französischen Premier meint. „Der erste … was denn?“, würde er denken. Also immer den vollständigen Begriff verwenden: le Premier ministre (derzeit ist das Édouard Philippe).

9. Einen Stümper nicht als amateur (Liebhaber) bezeichnen

In Frankreich ist ein amateur ein großer Freund – und oft auch ein ausgezeichneter Kenner – einer Sache. So mancher Franzose ist ein amateur de vin (Weinliebhaber). Wenn Franzosen jemanden als Amateur bezeichnen wollen, also als Stümper, Pfuscher oder Dilettanten, sagen sie un incompétent (ein Nichtskönner) oder un nul (eine Niete).

10. Nicht chambre sagen, wenn man einen anderen Raum als das Schlafzimmer meint

Chambre klingt wie Kammer oder Zimmer und verleitet uns Deutschsprachige leicht dazu, das Wort für alle möglichen Räumlichkeiten in einem Haus oder Gebäude zu verwenden. Dabei ist la chambre (Schlafzimmer) tatsächlich immer ein Raum, in dem ein Bett steht. Für andere Räume benutzen Franzosen das neutralere Wort la pièce. Ein größerer Raum wird als salle bezeichnet, ein Arbeits- oder Geschäftszimmer als bureau.

Illustration: CC/Abigail Keenan (UNPL)

AUCH INTERESSANT:
Tiergeräusche auf Französisch
In 5 Minuten dein Französisch aufpolieren
15 witzige französische Ausdrücke

2 Antworten zu “10 Fehler, die es auf Französisch zu vermeiden gilt”

  1. Vincent Oesterle sagt:

    Als Franzose muss ich hier einige Fehler korrigieren. Also, eine Batterie ist zwar une pile, aber für einen Akku muß man une batterie sagen.
    Und amateur kann auch Amateur bedeuten. Zum Beispiel : travail d’amateur=Pfusch

    • Carole sagt:

      Bonjour Vincent,

      Wir sprechen im Text von Batterien (z.B. AA oder AAA) und nicht von Akkus. Ansonsten stimmt es schon: Batterie (D) = pile (F) // Akku (D) = batterie (F).
      Wir werden aber den Text entsprechend umformulieren:
      Amateur hat auf Deutsch eigentlich immer einen negativen Beiklang (der Amateur ist das Gegenteil vom Profi), auf Französisch ist es meistens neutral bzw. sogar positiv, aber in manchen Fällen auch abschätzig gemeint. Es hat also mehr Facetten, von denen wir tatsächlich eine unterschlagen haben.

      Espérant avoir répondu à vos remarques. Carole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.