frankreich-webazine.de

10 Herbst-Tipps für Paris

Eine prima Idee: In diesem Herbst mal wieder ein Wochenende in Paris zu verbringen. Die außereuropäischen Touristen lassen sich noch nicht blicken, und damit ist es herrlich ruhig in der Stadt. Zudem gibt es in diesem Jahr viele sehenswerte Ausstellungen, neue Anlaufpunkte und viele tolle Herbst-Aktivitäten in Paris. Das ist unsere Auswahl …

1. Den verhüllten Arc de Triomphe bestaunen

Surprise! Ein schönes Geschenk für Paris: Die Mitarbeiter von Christo haben den kompletten Arc de Triomphe verpackt. Auf die gleiche Art und Weise wie der Künstler schon im Jahr 1985 den Pont-Neuf in eine auffallende Bekleidung steckte. Das Ganze ist ein Posthum-Projekt, denn Christo starb im letzten Jahr, kurz nachdem sein Projekt wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde. Nun klappte es glücklicherweise doch noch: Der eingepackte Arc de Triomphe ist vom 18. September bis zum 8. Oktober zu sehen!

christo-jeanne-claude-arc-de-triomphe-wrapped

2. Die Herbstfarben in den Pariser Parks genießen

Jeden Herbst ein farbenfrohes Spektakel: Die Pariser Parks sind im goldenen Herbstlicht am allerschönsten. Schlendert durch den Jardin du Luxembourg, die Tuilerien und den Jardin du Palais-Royal zwischen den Blumenbeeten voller blühender Astern und Dahlien! Kauft euch eine Tüte gerösteter Kastanien, die in diesem Jahr am Parkeingang verkauft werden, setzt euch irgendwo hin und genießt die Aussicht.

Die Herbstfarben in den Pariser Parks genießen Jardin du Luxembourg, Tuileriengarten, Jardin du Palais-Royal

3. Mit einem Amphibienbus über die Seine

Eine brandneue Attraktion in Paris: der Amphibienbus von Les Canards de Paris! Während der fast zweistündigen Tour fahrt ihr erst auf der Straße an diversen Highlights im Westen der Stadt entlang (z. B. Eiffelturm und Arc de Triomphe). Danach taucht der Bus ganz spektakulär in die Seine ein und beginnt seine Bootsfahrt. Weitere Informationen

Amphibienbus über die Seine

 Amphibienbus über die Seine

4. Das neue Stadtpaleis Hôtel de la Marine entdecken

Auf dem Place de la Concorde, auf der gleichen Seite wie das Grand-Hotel Le Crillon, wurde ein wunderbares Museum eröffnet. Im prachtvoll ausgestatteten Hôtel de la Marine aus dem 18. Jahrhundert war lange Zeit ein Ministerium untergebracht. Knarzende Parkettböden, Kronleuchter, antike Schreibtische und Privaträume … Und das alles mit Aussicht auf den Eifelturm und den Obelisken vom Place de la Concorde. Lest dazu unseren Artikel über Pariser Neueröffnungen.

Hotel de la Marine Paris

5. In einer Brasserie oder einem trendy Bistro Austern genießen

Das „R“ steckt wieder in den Monatsnamen und das bedeutet, dass die Austern besonders gut schmecken. Ihr könnt sie in einer der vielen klassischen Brasserien in Paris schlemmen, aber auch in einem der neueren Lokale wie Mary Celeste im Marais, wo zu den Austern auch Cocktails gereicht werden. Auf den Pariser Märkten findet ihr in der nächsten Zeit diese köstlichen Produkte der Saison.

Austern geniessen in einer Pariser Brasserie oder Bistro

6. Top-Ausstellungen besuchen: Cartier-Bresson, 100 Jahre Vogue, Picasso-Rodin

Nach einem katastrophalen Jahr dürfen uns die Museen endlich wieder mit schönen Ausstellungen erfreuen. Das Modemuseum Palais Gallièra widmet sich – mit Corona-Verzögerung – der 100-Jahr-Feier der französischen Vogue: Vogue Paris 1920-2020. Im erst kürzlich komplett renovierten Musée Carnavalet im Marais ist bis Ende Oktober die Ausstellung Henri Cartier-Bresson: Revoir Paris zu sehen. Das Picasso-Museum in Paris lockt mit der schon jetzt viel besprochenen Doppel-Ausstellung Picasso-Rodin. Und dann gibt es noch Thierry Mugler – Couturissime im Musée des Arts Décoratifs nahe dem Louvre zu sehen.

Catherine Deneuve exposition Palais Gallieri Catherine Deneuve von David Bailey, Vogue 1966 © David Bailey aus EXPO VOGUE PARIS 1920-2020

Thierry Mugler Exposition Couturissime: Thierry Mugler-Ausstellung

Henri Cartier Bresson Musee Carnavalet

7. Den Montmartre genießen

Dieses Viertel ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Doch im Herbst zeigen sich die vielen, mit wildem Wein bewachsenen Häuser den Montmartre in einem bezaubernden, rotbraunen Licht. Und das gilt natürlich auch für den dortigen Weinberg. Den meistens überfüllten Place du Tertre meidet ihr am besten. Bummelt lieber durch die etwas tiefer gelegenen Gassen und bestellt euch ein Glas Wein in einem der vielen Straßencafés. Vom 6. bis zum 10. Oktober 2021 findet hier auch das Weinfest vom Montmartre statt – mit diversen Umzügen, Weinproben und einem Feuerwerk. Noch ein Tipp: Erklimmt die Kuppel von Sacré-Coeur, von der aus ihr eine Super-Aussicht über Paris habt (biegt bei den Touristenreihen vor der Kirche links ab und folgt den Hinweisschildern „Dôme du Sacré-Cœur“).

Montmartre im Herbst

Weinfest auf dem Montmartre

8. Romantische Stunden im Jazzclub

Nicht ist kuscheliger als Live-Jazz in Paris, vor allem im Herbst. Während Jazz sur Seine (11.-26. Oktober 2019) werden 180 Konzerte in 25 verschiedenen Jazzclubs veranstaltet, u.a. in evergreen Locations wie Le Duc des Lombards und Le Baiser Salé, aber auch in neueren places-to-be wie Le New Morning. Auch empfehlenswert: einen Abend im touristischen, aber immer noch sehr stilvollen Caveau de la Huchette verbringen. Der Mini-Jazzkeller im Quartier Latin diente dem Film La La Land als Inspirationsquelle.

jazz-paris

9. Bei L’Atelier des Lumières in ein Gemälde eintauchen

L’Atelier des Lumières ist ein fantastisches „Museum“ in der Fabrikhalle einer ehemaligen Metallgießerei im Pariser Osten. Hier schreitet ihr wortwörtlich durch die Kunstwerke, die meterhoch und in 360 Grad auf die Mauern projiziert werden. Eine überwältigende Erfahrung! Bis Anfang 2022 widmet sich die Schau den Künstlern Dalí und Gaudí.

Atelier des Lumières Klimt Nuit de Chine carrière des lumieres Dali

10. Einen Blick in das umgebaute Kaufhaus La Samaritaine werfen

Das legendäre Kaufhaus La Samaraitaine ist aus einem langen Schönheitsschlaf erwacht. Nach einer über 10-jährigen Renovierung ist der im Jugendstil und Art déco errichtete Einkaufstempel wieder in voller Pracht zu bewundern. Welch eine prächtige und fotogene Architektur! Schaut auch unbedingt mal in den 5. Stock, um das Glasdach zu bestaunen!  Zum Weiterlesen: La Samaritaine wieder offen.

La Samaritaine

Mit dem Auto nach Paris? Lest dann unsere Tipps über u. a. die Periphérique, die Umweltplakette (verpflichtend) und das Parken in den Pariser Straßen. Was Letzteres betrifft, so ist es ratsam, im Voraus online einen Parkplatz in Paris zu reservieren. Bon voyage! 

AUCH INTERESSANT:

10 Adressen fürs Mittagessen in Louvre-Nähe
Hotel Mistral: Familienhotel in Pariser Künstlerviertel
Mit der E-Ente durch Paris

Text: Nicky Bouwmeester Bild: CC/Daxis (park),  CC/Kat (jazz),,  CC/Luc Slosse (oesters), CC/Amelia Pergl (Puces), SIebe Warmoeskerken (bakkerij, Montmartre) Sweet Ice Cream Photography/UNPL (oesters), CC/Lutetia, .CC/L’Atelier des Lumieres – Culturespaces / E. Spiller., skatebaan CC/Le Bon Marché/Scot Oster (kunsetnaar), Jardin des Plantes/ MNHN, CC-matheus-frade-UNPL (caveau). Openinsgbeeld: Siebe Warmoeskerken-UNPL.

Met kinderen naar Parijs? Bestel nu met korting het nieuwe ebook Parijs met Kids & Tieners

2 Antworten zu “10 Herbst-Tipps für Paris”

  1. Rasas sagt:

    schön…Nächstes Wochenende verbringe ich nähmlich in Paris 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.