Frankrijk.nl

5 einfache, französische Rezepte mit Frühlingsgemüse

Die Franzosen können es: frische Produkte der Saison genießen – ohne viel Aufwand! Bohnen, Brunnenkresse, Sauerampfer. Einfach mit Butter und Salz, in der Suppe oder mit Ei. Wir stellen euch die leckersten Rezepte aus Frankreich vor.

Fèves à la croque-au-sel (rohe Bohnen mit Brot)

Knuspriges Baguette mit frischen, dicken Bohnen

Absolut einfach und unglaublich gut: ein knuspriges Baguette mit frischen, dicken Bohnen (roh) belegen. Noch nie probiert? Herrlich! Dazu muss man die Bohnen doppelt enthülsen: erst aus der Schale holen und dann die hellgrüne Haut entfernen. Ein Stück französisches Brot mit Butter beschmieren und die Bohnen in die Butter drücken; mit Fleur de Sel bestreuen. Ein köstlicher Happen zum Wein, fürs Picknick oder als Vorspeise (wobei man in Frankreich häufig seine eigenen Bohnen enthülst, sie liegen mit Schale auf dem Tisch).

Soupe de cresson (Brunnenkresse-Suppe)

Brunnenkresse-Suppe

Man sieht sie jetzt wieder überall auf den französischen Märkten in Wasserschalen stehen: cresson, Brunnenkresse aus der Picardie oder aus dem Loire-Tal. Eine herrliche Frühjahrspflanze, aus der man in no-time eine göttliche, grüne Suppe zaubert. Trop facile: Gemüse- oder Hühnerbrühe aufsetzen und darin 4-5 Minuten ein Bündel Brunnenkresse (gut waschen, auf Sand achten!) mitkochen. Wenn die Blätter dunkelgrün geworden sind und zusammenfallen, dann holt den Topf vom Herd und püriert das Ganze mit dem Stabmixer. Crème fraîche oder Schlagsahne unterrühren und fertig ist die typisch französische Suppe. Herrlich würziger Geschmack und eine echte Vitaminbombe (mehr Vitamin C als eine Orange)!

Millefeuille de betterave (rote Beete mit jungem Ziegenkäse)

Millefeuille mit roter Beete und jungem Ziegenkäse

Ganz einfach als Vorgericht: gekochte, rote Beete kaufen, in Scheiben schneiden und dazwischen eine Schicht jungen Ziegenkäse legen (mit Nussöl, Petersilie, Schnittlauch und eventuell Kerbel angemacht). Mit gerösteten Pinienkernen oder Walnussstücken bestreuen. Hier findet ihr ein etwas ausführlicheres Rezept der französischen Fernsehköchin Julie Andrieu.

Salade de pommes de terre primeurs (Salat mit neuen Kartoffeln)

Salat mit neuen Kartoffeln aus der Ile de Re Charente Maritime

Ab Ende April kommen aus bestimmten Gegenden wie Bretagne und der französischen Westküste (Noirmoutier, Ile de Ré) wieder herrliche, neue Kartoffeln auf den Markt. Diese primeurs sind auch kalt eine Delikatesse und geben jedem grünen Salat einen herzhaften Biss. In der Schale kochen, abkühlen lassen und dann dem Salat zufügen, der mit einer Vinaigrette aus Zitrone und Olivenöl angemacht ist. Dazu ein paar Stückchen geräucherten Lachs oder gésiers (eingelegter Entenmagen aus der Dose), zerkleinerten Schnittlauch und ein paar Kirschtomaten als Farbkleks.

Omelette à l’oseille (Omelett mit Sauerampfer)

Frühlingsgemüse: Sauerampfer
Oseille (Sauerampfer) gibt es bei fast jedem französischen Gemüsehändler, doch in Deutschland muss man etwas suchen. Man kann in Delikatessläden und auf dem Markt Glück haben. Die Franzosen vermengen oseille gerne feingehackt im Omelett, das dadurch einen frischen, säuerlichen Geschmack erhält. Angenehme Nebensache: So wie Brunnenkresse steckt der Sauerampfer voller Vitamin C und gesunder Mineralien wie Kalium.

Text: Nicky Bouwmeester/Ulrike Grafberger, Fotos: Nicky Bouwmeester, Acie du Gout (millefeuille) en CC/Charmon (Omelett), CRT Charente-Maritime (Kartoffeln von der van Ile de Ré).

AUCH INTERESSANT:
Top 8 der schönsten Märkte Südfrankreichs
Perfekte Crepes: das Rezept von Carole
Camembert mit Speck aus dem Backofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.