frankreich-webazine.de

7 x übernachten in den Weinbergen Okzitaniens

Die Franzosen nennen es ganz schick „Oenotourisme“, wir dagegen sprechen vom Weintourismus. Vor allem in der historischen Provinz Roussillon gibt es viele schöne Urlaubsadressen, bei denen sich alles um den Wein dreht. Wie wär’s also mit einer Runde im Pool, bei der euer Blick auf die Weinberge fällt?

Übernachten bei einem französischen Winzer. Früher landete man dann meistens in einfachen gîtes, irgendwo versteckt auf dem Grundstück. Stuhl, Tisch, Blümchengardine. Das ist zwar authentisch, doch irgendwie auch sehr basic. Inzwischen könnt ihr das Flair eines Weinguts in viel luxuriöseren Unterkünften genießen. Vor allem im Languedoc-Roussillon, einer der innovativsten Weinregionen Frankreichs, gibt es zahlreiche attraktive Hotels, B&Bs und Ferienhäuser.

Chateau de l'Hospitalet Weingut


Hotel Öko-Lodge Riberach (Aude)

Die herrlichen weißen und roten Bioweine aus Riberach sind weit über die Grenzen Okzitaniens hinaus bekannt. Zu diesem Weingut in der Nähe von Perpignan gehört auch ein wunderbares Hotel-Restaurant, untergebracht im Weinlager der früheren Weinkooperation. Ihr bettet euer Haupt heute dort, wo einmal Tausende von Litern Wein flossen, c’est bien çaWeitere Infos

Hotel eco-lodge Riberach Aude


Château l’Hospitalet (Aude)

In der Nähe von Narbonne erwartet euch Château l’Hospitaet, ein Weingut, das Weinliebhabern eine Menge bietet. Ihr könnt euch im kleinen Weinmuseum umschauen, an einer Weinprobe teilnehmen, durch die Weinberge voller Kunstwerke spazieren, im Restaurant Weine mit den passenden Gerichten probieren und auch noch gleich in einem der rund 30 Hotelzimmer übernachten. Weitere Infos

Wein hotel Chateau de l'Hospitalet Languedos Roussillon


Château de Siran (Aude)

Rund um das Dorf Minerve im Norden des Hérault liegt das bekannte AOC Minervois. Weinfreunde können sich auf den diversen Weinrouten tagelang amüsieren. Und mittendrin liegt die Unterkunft Château de Siran. Die Besitzer dieses Charmehotel sind wandelnde Weinenzyklopädien und können einem alles über jeden Weinausschank in der Umgebung erzählen. Weitere Infos

Chateau de Siran Roussillon Wineaddress


Domaine Verchant (Hérault)

Dieses wunderbare Luxus-Hotel in einem 400 Jahre alten Bischofspalast in der Nähe von Montpellier wird von 17 Hektar eigener Weinanbaufläche umringt, auf der Merlot-, Cabernet- und Grenachetrauben wachsen. Vom schönen Spa-Bereich aus fällt der Blick auf die Weinberge; und einer der Pools liegt sogar inmitten der Rebstöcke. Weitere Infos

Domaine Verchant Herault


Village Castigno (Hérault)

Für Weinliebhaber ist diese Adresse ein Sehnsuchtsort, denn die Eigentümer von Village Castigno haben ein ganzes Weindorf in stilvolle Ferienhäuser und gute Restaurants verwandelt. Die Weine des gleichnamigen Weinguts gehören zu den Highlights der Region, und auch der Weinkeller mit seiner fantastischen modernen Architektur ist auf jeden Fall einen Umweg wert! Weitere Infos

Villa Castigno Languedoc Roussillon


Château le Bouis (Aude)

Auch dieses Weingut im Massif de la Clape, in Meeresnähe, bietet Weinproben an und besitzt ein hübsches, kleines Weinmuseum. Ihr könnt dort in einem der B&B-Zimmer übernachten, die im ehemaligen Haus der Weinleser eingerichtet sind und neben denen sich ein kleiner Pool befindet. Außerdem gibt es ein Restaurant mit schöner Terrasse – mit Blick auf die Weinberge! Weitere Infos

Chateau Le Bouis Aude Languedoc


Abbaye Fontfroide (Aude)

Dies ist die einzige Adresse in dieser Auflistung, in der ihr nicht direkt übernachten könnt. Doch die Abbaye Fontfroide solltet ihr unbedingt gesehen haben! Dieses prachtvolle Kloster vor den Toren von Narbonne wird von den Weinbergen der Corbières umringt. Zum Kloster-Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert gehört ein Weingeschäft, in dem ihr die Weine der Region probieren könnt. Weitere Infos

Abbaye de Fontfroide Narbonne Languedoc Roussillon

AUCH INTERESSANT:
Die 10 schönsten Orte Okzitaniens

Stilvoll übernachten beim Austernzüchter
4 romantische Liebesnester in französischen Schlössern

Text: Nicky Bouwmeester. Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Cercle Prestige-Occitanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.