frankreich-webazine.de

7 wissenswerte Fakten über Jean-Paul Belmondo

Wir sind tief getroffen: Der Schauspieler Jean-Paul Belmondo ist tot … Eine traurige Nachricht, denn so charismatische Figuren wie ihn gibt es heute kaum noch. Hier ein paar interessante Fakten über den unsterblichen Belmondo alias „Bébel“.

1. Jean-Paul Belmondo wirkte in seiner über 50-jährigen Laufbahn in mehr als 75 Kinofilmen mit, von der Nouvelle Vague über Abenteuerstreifen und Komödien bis hin zu Action-Thrillern, aber auch in Dutzenden Theaterstücken.

2 Als Sohn eines bildenden Künstlers und einer Kunstmalerin war Belmondo kurzzeitig sogar mal Profi-Boxer, bevor er zur Schauspielerei fand.

3. Der Künstler, der in seiner späteren Karriere vor allem mit unterhaltsamen Actionfilmen bekannt wurde, arbeitete mit den besten französischen Regisseuren zusammen, u. a. mit Jean-Luc Godard, Louis Malle, François Truffaut, Claude Sautet, Claude Chabrol und Claude Lelouch.

4. Belmondo – von jeher extrem sportlich und muskelbepackt – spielte seine Action-Stunts immer selbst, egal ob wilde Kampfszenen mit einem Tiger oder das Festklammern am startenden Hubschrauber. Und das bis ins Alter von 65 Jahren!

5. Zu den prominenten Freunden des Schauspielers zählten Alain Delon und Jean Rochefort. Letzterer war sogar ein Kommilitone von Belmondo an einer namhaften Pariser Schauspielschule. Von den dreien lebt nur Delon heute noch.

6. Belmondo war ein großer Tennisfan und saß als solcher bei fast jedem Turnier auf der Tribüne von Roland Garros.

7. Vor 20 Jahren erlitt Belmondo eine Hirnblutung, die eine seiner Gesichtshälften lähmte und sein Sprachvermögen stark einschränkte. 2011 drehte er seinen letzten Film. Heute, am 6. September 2021, starb er laut Berichten in seinem Haus friedlich im Schlaf nach einer Zeit großer Erschöpfung.

Jean-Paul-Belmondo-Nice

Plakat in Nizza, wo noch bis zum 12. September 2021 eine Ausstellung mit Fotos des Schauspielers vom Fotografen Charles Bébert (CC/NickyB) läuft.

AUCH INTERESSANT:
Französische Top-Filme der letzten Jahre und Jahrzehnte
Wissenswertes rund um Roland Garros

Bilder: TV5MONDE/A Bout de Souffle (1960 STUDIOCANAL); L’ Homme de Rio (1964 TF1 International); Les tribulations d’un Chinois en Chine (1965 TF1 International).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.