frankreich-webazine.de

Aus dem Weg! 11 französische Ausdrücke von großer Eile

Nach Corona sind die Staus wieder da, und auch die gewohnte Hektik kehrt zurück. Métro-boulot-dodo: das alte Lied. Hier erfahrt ihr, was gehetzte Franzosen sagen, wenn sie mal wieder spät dran sind.

1. Je suis pressé(e) ! – Ich bin in Eile!

Wörtlich: Ich stehe unter (Zeit-)Druck. „Ça presse“ bedeutet: Es ist dringend – oder wie man in südlichen Regionen sagt – „es pressiert“.

2. Merde, je suis à la bourre – Mist, ich muss mich sputen

Populäres umgangssprachliches Synonym für den etwas gepflegteren Ausdruck Zut, je suis en retard.

3. Nous ne sommes pas en avance – Wir sind nicht gerade zu früh

Jetzt aber Beeilung! Wenn das so weitergeht, schaffen wir es nicht mehr rechtzeitig.

4. Dépêchez-vous, bon sang ! – Meine Güte, nun kommt mal in die Gänge!

5. C’est mal barré … – Das sieht nicht gut aus …

6. Chaud devant ! – Platz da, lasst mich vorbei!

„Achtung, hier kommt etwas Heißes!“: Dieser aus der Gastronomie stammende Ausruf soll dafür sorgen, dass alle rasch zur Seite huschen, ganz ähnlich wie unser „Vorsicht, heiß und fettig!“.

7. On est à touche-touche, ça ne roule plus … Wir stehen Stoßstange an Stoßstange, nichts geht mehr voran

8. Je me gare, je suis là dans 5 minutes ! – Ich parke gerade, bin in 5 Minuten da! (Wer’s glaubt …)

Typische Pariser Ausrede bzw. Untertreibung, mit der man eigentlich sagt, dass man noch nicht mal losgefahren ist (und daher frühestens in einer halben Stunde angehetzt kommt).

9. Le quart d’heure toulousain/marseillais/bordelais … – Die südliche Viertelstunde

Toulouse, Marseille, Bordeaux oder welche Stadt im Süden auch immer: Sie steht für die „südliche“ Angewohnheit, fast immer eine Viertelstunde später als verabredet zu erscheinen. Übrigens gilt diese Standardverspätung vielen Franzosen als „quart d’heure de courtoisie“, also als Geste der Höflichkeit gegenüber den Gastgebern, die vielleicht noch mitten in den Vorbereitungen stecken und das zusätzliche Zeitpolster gut gebrauchen können.

10. Remettre les pendules à l’heure – Die Uhren stellen

Sich mal zusammensetzen, alles abstimmen und koordinieren: Das bedeutet remettre les pendules à l’heure. Es geht also gar nicht um den berühmten „Uhrenvergleich“, sondern meistens darum, etwas geradezurücken oder richtigzustellen.

11. Métro, boulot, dodo

Bekannter französischer Ausdruck für das tägliche Hamsterrad in Paris: rein in die Metro, ab ins Büro (boulot = Arbeit), abends todmüde ins Bett fallen (dodo ist Kindersprache für schlafen, dormir) und am nächsten Tag geht alles wieder von vorn los … Eine scherzhafte Variante lautet Métro, boulot, APÉRO: jeden Abend Party!

AUCH INTERESSANT:
10 geistreiche französische Sprüche
Schwer genervt sein auf Französisch
Typisch Pariser Ausdrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.