Frankrijk.nl

Außergewöhnliche Strände im Languedoc-Roussillon

Die Küstenlinie des Languedoc-Roussillon ist über 200 Kilometer lang! Und jeder Badeort (über 30) hat einen Strand mit einem anderen Flair. Hier folgen unsere 7 Lieblingsstrände in mehr oder weniger bekannten Badeorten.

1. Strände in der Bucht von Paulilles, für Naturfreunde

Diese breite Bucht ist ein herrlicher Küstenabschnitt und gehört zur Côte Vermeille, die sich von Cerbère bis nach Collioure erstreckt. Im Schutz des Berges Albères liegen drei Einbuchtungen zwischen Schieferfelsen mit wunderbaren, kleinen Kieselstränden: Plage de Bernardi, Plage de Paulilles und Plage del Forat. Hier gibt es keine Strandbars, Sonnenliegen oder laute Jetskis. Die Bucht von Paulilles ist nämlich Naturschutzgebiet.

Bucht von Paulilles, ein herrlicher Küstenabschnitt der Côte Vermeille

2. Coussoules bei La Franqui, für Wassersportler

La Franqui ist der älteste Badeort an der Küste des Languedoc. Ein schönes, ursprüngliches Dorf zwischen den Bäumen eines Nadelwaldes. Am 8 km langen und unglaublich breiten Sandstrand Coussoules sind Blokarten und (Kite)-Surfen angesagt. Wenn man den Statistiken von Météo France glauben darf, dann weht hier an 300 Tagen im Jahr der Wind, weshalb hier auch jährlich der Mega-Wassersportevent Mondial du Vent ausgetragen wird.

Coussoules bei La Franqui - Strände im Languedoc-Roussillon

3. Leucate Plage: für viel Abwechslung

Südlich von La Franqui geht die Küste in eine Landzunge zwischen See und Meer über. Hier befinden sich die Traumstrände von Leucate Plage, mit herrlich weichem Sand (siehe auch Foto links oben). Je nachdem, was einem gefällt, kann man sich beispielsweise bei La Plagette niederlassen, am kleinen, durch Felsen geschützten Strand in der Nähe des Badeortes. Oder man geht into-the-wild und entscheidet sich für Mouret. Wer mit der Familie unterwegs ist, der wird sich in Leucate Plage oder am südlich gelegenen Strand Plage Aqualand wohlfühlen. Hier gibt es auch Strandbars und SUP-Bretter, Wake- und Kitematerial zum Mieten oder für Kurse. FKK-Fans steht eine 1,5 km lange Zone oberhalb der Strände von Port Leucate zur Verfügung.

Traumstrände von Leucate Plage in Languedoc-Roussillon

4. Plage d’Espiguette bei Le Grau du Roi/Port Camargue, Wüste der Camargue

Wer unberührte, einsame Strände liebt sollte nach Espiguette. Südlich von Port Camargue und Le Grau du Roi liegt ein wüstenähnlicher Küstenabschnitt mit einer Länge von 18 Kilometern und bis zu 700 Meter breit. Kein Wunder, dass dieser Strand offiziell zur Site Naturel erklärt wurde. Es gibt einen FKK-Bereich.

Wer unberührte, einsame Strände liebt sollte nach Espiguette

5. Maguelones Plage bei Villeneuve-lès-Maguelones, nahe bei Montpellier

Wie eine Oase der Ruhe zwischen all den vielbesuchten Stränden der vollgebauten Küstenorte Palavas und Carnon. Der Strand von Maguelones ist zwar schmal, doch ziemlich lang (9 km) und sehr beliebt in der Homoszene und bei Nacktbadefans. Wer einen Ausflug nach Montpellier geplant hat, für den ist dies ein schnell erreichbarer Spot für einen Tag am Mittelmeer. Außerdem ist die Anfahrt entlang des Rhône-Kanals von Sète und entlang der Seen von Arnel und Vic mit ihren Flamingos, Reihern und 250 weiteren Vogelsorten sehr schön. Das charakteristische Städtchen Villeneuve-lès-Maguelone ist ebenfalls einen Besuch wert.

Strand von Maguelones, sehr beliebt in der Homoszene und bei Nacktbadefans

6. Torreilles Plage: unberührt und ursprünglich

Torreilles ist vermutlich der naturbelassenste Badeort der Region. Mit seinem 4 Kilometer langen, unberührten Sandstrand nahe einem hübschen Dorf katalanischen Ursprung eignet er sich sehr gut dazu, einen Strandtag mit einem Bummel durchs Dorf zu verbinden. Besucht dort den Markt und trinkt einen Aperitif auf einer Terrasse unter den mächtigen Platanen!

Badeort Torreilles Plage Languedoc Roussillon

7. Portiragnes Plage, für Hundefreunde

Ruhiges Wasser und ein schöner, feiner Sandstrand, von der Siedlung durch einen begrünten Dünenstreifen getrennt. Tierfreunde lieben Portiragnes Plage, weil es hier auch im Sommer einen Hundestrand gibt. Auch Drachenflieger fühlen sich hier wohl, denn am 9. und 10. September 2017 findet am Strand das Festival du Vent statt. Doch nicht nur die Küste ist einen Besuch wert. Auch das charmante Dorf, reizvoll zwischen den Ufern des Canal du Midi und den vielen Weinbergen gelegen, ist durchaus lohnenswert.

Drachenflieger

Hier findet ihr eine praktische und komplette deutschsprachige Übersicht aller Badeorte im Languedoc-Roussillon.

2 Antworten zu “Außergewöhnliche Strände im Languedoc-Roussillon”

  1. Daniela sagt:

    Auch wenn Ihr die schönen Strände von Gruissan und das tolle Event Défi-Kite in Eurer Übersicht vergessen habt – den Artikel hab ich gern mit meinen Feriengästen geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.