Frankrijk.nl

Der verrückteste Marathon Frankreichs

Im September findet wieder der Marathon du Médoc statt, ein sportlicher und zugleich köstlicher Event in den Weinbergen rund um Bordeaux. Während des Joggens trinken die Teilnehmer Grand-Cru-Weine und genießen Entrecôtes und Austern. Anouk und Arjanneke haben sich auf die Socken gemacht!

Der Hauptpreis kann sich sehen lassen: Das Gewicht des Gewinners wird in Grand-Cru-Weine umgerechnet. Doch auch während des Laufens unterscheidet sich Le Marathon du Médoc von allen anderen Marathons. Die 10.000 Teilnehmer rennen durch die bekanntesten Weingegenden von Bordeaux (Lynch-Bages, Latour, Mouton-Rotschild) und legen unterwegs immer wieder eine Pause ein, um die bekannten Weine der Region zu probieren. Und damit die ganze Geschichte noch spektakulärer wird, verkleiden sich die meisten Teilnehmer. Am Samstag, den 9. September 2017, findet dieser sportliche, aber vor allem auch witzige Event zum 33. Mal statt.

Le Marathon du Médoc durch die bekanntesten Weingegenden von Bordeaux

Zwei Damen aus den Niederlanden, Anouk Pols (46) und Arjanneke van den Berg (48), haben im Jahr 2014 teilgenommen. Ihr guter Freund Marcel, der schon mehrere Male mitgelaufen war, erzählte ihnen von diesem Marathon. Eine Starterlaubnis zu bekommen, war gar nicht so einfach. Besser ist es, als Gruppe teilzunehmen und auch gleich eine Unterkunft zu buchen. Also trommelte Marcel 11 Läufer aus den Niederlanden zusammen.

Im September findet der Marathon du Médoc statt.

Brie und Baguette für unterwegs

Die Damen waren fast 5 Stunden unterwegs. „Eineinhalb Stunden haben wir mit Weintrinken und Probieren von Austern, französischem Käse und Entrecôtes verbracht,” so umschreibt Anouk den mühsameren Teil der Tour. Zum Glück hatten sie davor geübt. „Während unserer längeren Trainingsrunden haben wir unterwegs Wein getrunken und Baguette mit Brie gegessen. Das war gut zu schaffen.“ Arjanneke: „So ein Glas Wein unterwegs machte die Beine schön geschmeidig. Und zusammen mit dem Essen stieg er auch nicht so zu Kopf!“

Marathon du Médoc

Bier zum Kräftesammeln

Jedes Jahr steht der Marathon unter einem anderen Motto. Vor zwei Jahren konnten sich die Teilnehmer aus rund 50 Ländern in ihrer landestypischen Kleidung austoben. Die Niederländerinnen wählten Delfter Blau, inklusive Wasserspritzpistolen. Der Marathon-Gewinner geht, wie schon erwähnt, mit einigen Litern Grand Cru nach Hause. Alle anderen Marathon-Läufer erhalten ein T-Shirt, Kristall-Weingläser und eine Flasche Médoc. Arjanneke: „Am besten ist man schnell am Ziel, denn die Ersten bekommen die besseren Weine. Je später man eintrifft, desto mehr sinkt die Qualität.“ Am Abend nach dem Marathon steigt die Party, und der Wein fließt reichlich. „Und das Bier“, erzählt Arjanneke, „denn das fördert die Regeneration.”

Marathon von Bordeaux

Ein Gastbeitrag der niederländischen Journalistin Karin van Leeuwen, die auch für die Website Damespraatjes schreibt.

Der verrückteste Marathon Frankreichs

Fotos: Anouk & Arjanneke, Flickr/CC (N. Babaian)

AUCH INTERESSANT:
Lidewij, sympathische Winzerin im Languedoc
Das Wein-Guggenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.