Frankrijk.nl

Dessert aus Frankreich: Gâteau de riz

Bei Carole, die aus der Bretagne stammt, weckt der Gâteau de riz, der Reiskuchen, viele Kindheitserinnerungen. NEIN, das ist etwas anderes als Riz au lait, also Milchreis. Gâteau de riz ist ein wunderbarer Nachtisch – und hier kommt ihr Rezept.

Schon bei der Vorbereitung eines gâteau de riz muss Carole unweigerlich an die Küche ihres Elternhauses in der Bretagne denken. Und heute widerholt sich die Geschichte, denn inzwischen ist es ihre Tochter, die es gar nicht erwarten kann, bis der Reiskuchen endlich abgekühlt ist und auf dem Tisch landet. Auch das Auge isst mit, denn der Reiskuchen sieht einfach fantastisch aus!

reiskuchen gateau de riz rezept von Carole
Rezept für einen französischen Gâteau de riz

Zutaten:
Glas- oder Keramikbackform oder kleine Schalen aus Glas oder Steingut
200 g Rundkornreis/Milchreis
1 Liter Vollmilch
3 Eigelbe
80 g Zucker + 80 bis 100 g Zucker fürs Karamell
1 Vanilleschote
1 Handvoll Rosinen oder etwas mehr (max. 2!)
200 g Crème fraîche
Salz

Zubereitung:

* Den Reis mit kaltem Wasser abspülen und in einem Topf mit kaltem Wasser (rund 2 cm über dem Reis) auf den Herd stellen; eine Brise Salz hinzufügen. Drei Minuten kochen lassen. Darauf achten, dass das Wasser nicht komplett verdampft. Nach dem Kochen sofort von der Herdplatte nehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

* Die Milch zusammen mit der zerteilten Vanilleschote (die man später herausholt, um den Inhalt in den Topf zu kratzen) aufkochen lassen. Den Reis zur Milch geben und rund 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Regelmäßig umrühren. Nach ungefähr 20 Minuten die Rosinen hinzufügen.

Reiskuchen - Gateau de Riz - Rezept von Carole aus der Bretagne
* Eine große Glas- oder Steingutbackform oder kleine Schalen mit Butter einfetten (bitte beachten: Umso höher die Form ist, desto weicher wird der Kuchen!). Verrührt den Zucker mit ein bisschen Wasser in einem Topf oder einer beschichteten Pfanne und lasst den Zucker schmelzen bis er karamellisiert. Hat das Ganze die richtige goldene Farbe, gießt dann das Karamell in die Backform.

* Verrührt das Eigelb gut mit dem Zucker. Gebt die Crème fraîche hinzu und gießt dann das Ganze in den gekochten Reis. Alles gut miteinander vermengen.

* Gebt den Reisbrei in die Backform oder in kleine Schalen und stellt diese eine halbe Stunden bei 160 Grad lang in den Ofen mit der Au-bain-marie-Methode. Au-bain-marie bedeutet in diesem Fall: Setzt die Form(en) auf das Kuchenblech und füllt das Blech mit einer Karaffe bis zum Rand mit Wasser (ein paar Zentimeter sind genug).

* Lasst den Kuchen abkühlen bis er lauwarm oder kalt ist (je nach Belieben). Guten Appetit!

Gateau de Riz von Carole - Ihr Rezept vom Reiskuchen
Tipp: Falls ihr euch für kleine Schalen entschieden habt und ihr den Reiskuchen komplett abkühlen lasst, dann könnt ihr den Reiskuchen auch umkippen, aus den Formen holen und auf Tellern servieren.

reiskuchen in kleinen schallen - rezept von Carole

Text und Foto : Carole Gölitz, Reiskuchen in kleinen Schalen Jérôme Neyrinck 

Weiter zu empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.