frankreich-webazine.de

Nur 80 km/h oder 90km/h auf Frankreichs Landstraßen?

Bitte bei eurem nächsten Urlaub in Frankreich beachten: Auf den Landstraßen wurde im letzten Jahr eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h eingeführt, doch inzwischen können die Regionen die Geschwindigkeit selbst festlegen.

Wer regelmäßig nach Frankreich fährt, der weiß: Auf dem Land durfte man außerhalb geschlossener Ortschaften immer 90 km/h fahren. Im Jahr 2018 wurde diese Geschwindigkeitsbeschränkung durch ein neues französisches Gesetz – aus Umwelt- und vor allem aus Sicherheitsgründen – auf 80 km/h gesenkt. Diese Verkehrsregel gilt seitdem auf allen Landstraßen mit Gegenverkehr, die keine Leitplanke in der Mitte haben.

80-km-pro stunde-frankreichViele französische Departements haben wieder 90 km/h eingeführt.

Das neue Gesetz führte in Frankreich zu großen Protesten, und viele Verkehrsschilder und Blitzgeräte auf dem Land wurden zerstört. Unter diesem großen politischen Druck hat das französische Parlament – unglaublich, aber wahr – im Jahr 2019 ein Gesetz verabschiedet, das diese Maßnahme rückgängig macht und die Entscheidung über die Höchstgeschwindigkeit den Departements überlässt. Seit 2020 gilt in 45 französischen Departements (fast die Hälfte des Landes!) wieder 90 km/h als Höchstgeschwindigkeit. Das betrifft ländliche Departements in Zentralfrankreich, das Loire-Tal und die Normandie. Eine aktuelle Liste aller Departements findet ihr hier. (Stand Sommer 2022).

Zusammengefasst: Auf dem französischen Land muss man gut auf die Verkehrsschilder achten. Denn sobald es von einem Departement ins andere geht, kann plötzlich eine andere Höchstgeschwindigkeit gelten.

80-km-pro-stunde-frankreich

Einspruch erheben gegen eine französische Verkehrsbuße?

Aus Frankreich wird berichtet, dass der oben erwähnte Ärger für viel Verwirrung sorgt und dass einige Radargeräte auf dem französischen Lande immer noch 80 km/h als Höchstgeschwindigkeit nehmen, während die Geschwindigkeit inzwischen wieder auf 90 km/h erhöht wurde. Habt ihr einen Bußgeldbescheid aus Frankreich erhalten und seid damit nicht einverstanden? Dann könnt ihr über dieses Online-Formular der französischen Regierung Einspruch erheben. Das Formular gibt es auch in deutscher Sprache.

Weitere Höchstgeschwindigkeiten in Frankreich

Auf französischen Schnellstraßen (mit trennendem Mittelstreifen) beträgt die Höchstgeschwindigkeit noch immer 110 km/h (außer bei Regen, dann reduziert sie sich auf 100 km/h)

Auf französischen Autobahnen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, es sei denn, es ist anders angegeben oder es regnet (110 km/h).

Letzte Update: August 2022

AUCH INTERESSANT:
Reisetipps: 6 Fragen zur Autobahn in Frankreich
7 Verkehrsverstöße, die man in Frankreich besser vermeidet
Mautbox für Frankreich und Spanien: Wie funktioniert der „Badge“?
Brauche ich eine Umweltplakette für Paris?

Text: Nicky Bouwmeester/Ulrike Grafberger Bird:: CC-BY-N Nicolas Duprey-CD78 (Yvelines)

Eine Antwort zu “Nur 80 km/h oder 90km/h auf Frankreichs Landstraßen?”

  1. Namyslo sagt:

    „Das neue Gesetz führte in Frankreich zu großen Protesten, und viele Verkehrsschilder und Blitzgeräte auf dem Land wurden zerstört. Unter diesem großen politischen Druck hat das französische Parlament – unglaublich, aber wahr – im Jahr 2019 ein Gesetz verabschiedet, das diese Maßnahme rückgängig macht und die Entscheidung über die Höchstgeschwindigkeit den Departements überlässt. “ Genau, „unglaublich aber wahr“ für einen, zum braven Gefolgsmann erzogenen Deutschen. Die Franzosen dagegen wissen wie man es macht und wer das Volk ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.