frankreich-webazine.de

Paris: eine Nacht bei BOB

Du weißt, dass du in Paris bist, wenn die junge Dame an der Rezeption aussieht wie Brigitte Bardot, wenn der Blick am Morgen auf Zinkdächer und Schornsteine fällt und wenn es schon im Aufzug verführerisch nach Croissants duftet. Ulrike verbrachte eine Nacht im neuen BOB Hotel in Paris und stellte fest, dass man Freizeit und Arbeit bestens miteinander kombinieren kann.

Wenn die Hotelgruppe Elegancia ein Projekt in die Hand nimmt, dann kommt etwas Ungewöhnliches dabei heraus. So war es beim Le OFF Seine Paris, dem schwimmenden Designhotel auf der Seine, in dem Carole im letzten Jahr übernachtete. Und so ist es auch beim neuen BOB Hotel, das erst vor einem Jahr seine Türen im Künstlerviertel Montparnasse im 14. Arrondissement in einem typisch Pariser Altbau öffnete. BOB steht übrigens für Business on Board, doch erst einmal ein Blick in die Zimmer …

Aussicht vom BOB Hotel in Paris

Der Mix macht’s!

Federführend bei der Einrichtung der 45 Zimmer (zwei davon auch für Rollstühle zugänglich) waren die Innenarchitektinnen Dorothée Delaye und Daphné Desjeux. Die Designerinnen wählten für das BOB Hotel einen ungewöhnlichen und mutigen Stilmix aus den 1970er und 1980er-Jahren, kombiniert mit französischer Eleganz. So besteht beispielsweise der „Kleiderschrank“ aus drei goldenen Ringen mit Bügeln (es leben die Seventies!) und das Bad mit seinem mehrfarbigen Spiegel und den Mini-Lichtern in der großen Dusche weckt die glamourösen Gefühle der 80er. Die Zimmer sind in einem schicken Dunkelgrau gehalten, wodurch sie eine behagliche Atmosphäre ausstrahlen. Ganz zeitgemäß dagegen ist der Spa- und Fitness Bereich im Kellergeschoss mit Hammam und zwei gelben Ruheliegen.

Wellness Bereich im Bob Hotel in Paris

Schöner arbeiten

BOB steht für Business on Board. Das BOB Hotel Paris richtet sich also an alle, die es während ihres Paris-Aufenthaltes nicht lassen können (oder wollen), auch mal den Laptop aufzuklappen. Dafür stehen einem neben einem Schreibtisch im Hotelzimmer auch mehrere Arbeitsecken im Erdgeschoss zur Verfügung: in der Lobby (Kaffeeautomat!), im Wintergarten und im gemütlichen „Wohnzimmer“, wo man es sich am (Gas-)Kamin zum Arbeiten bequem machen kann. Wer kein Hotelgast ist, kann die Coworking-Möglichkeiten nutzen und sich für eine Stunde oder einen kompletten Tag bei BOB niederlassen. Im Tarif von 6 Euro pro Stunde sind WLAN, Drinks und Benutzung des Druckers enthalten. Für Meetings gibt es sogar einen eigenen Tagungsraum.

Hotelzimmer vom BOB Hotel in Paris

Croissants, Crêpes, Café zum Frühstück

Wenn man am Morgen mit dem Aufzug ins Erdgeschoss zum Frühstück fährt, dann steigt einem der Duft von frisch gebackenen Croissants in die Nase. Das Frühstücksbüffet enttäuscht auch Auge und Magen nicht: Käse- und Wurstplatten, Quiche mit Tomaten und Kräutern, Eier, frisches Obst, Joghurt, gâteau au yaourt et citron, Müsli, frisches Baguette, Orangenmarmelade (lecker!) und Crêpes. Klasse ist, dass man im „Wohnzimmer“ oder im Wintergarten frühstücken kann. Gut gestärkt geht es dann auf Paris-Entdeckungstour. Auch hier sind die kulinarischen Verlockungen nie weit entfernt: In der Rue Pernety und in der Rue Daguerre gibt es zahlreiche gute und typisch französische Restaurants. Tipp: das Bistro Le Petit Baigneur, 10 Rue de la Sablière, in dem man köstliche Fisch- und Fleischgerichte auf Holzstühlen und an rot-weiß eingedeckten Tischen isst. Der Schokokuchen zum Dessert ist ein Traum!

Früstück im BOB Hotel in Paris

Fazit einer herrlichen Nacht in Paris: BOB, ich komme wieder!

Bob Hotel Zimmer

BOB Hotel : Doppelzimmer ab 149,- €/Nacht, Frühstück 15,- € . Information & Reservation 

Hotel Schlafzimmer Bob Hoel in Paris

Bob Hotel in Paris Eingang

Text und Fotos: Ulrike Grafberger

AUCH INTERESSANT:

Schwimmendes Designhotel auf der Seine
Pariser Hotels unter 100 Euro
Top 7 der angesagten Pariser Weinlokale
7 neue, trendy Hotels in Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.