frankreich-webazine.de

Sommer 2018 in Paris: 10 Tipps

In der französischen Hauptstadt kann es im Sommer richtig warm werden, dafür hängt aber eine festliche Atmosphäre in der Luft. Hier folgen Tipps für sehenswerte Ausstellungen, neue Straßencafés und erfrischende Locations im Zentrum von Paris.

1. Paris Plages kommt diesen Sommer wieder groß raus, da es beide Ufer der Seine in Anspruch nimmt. Und obwohl es schon das zweite Jahr keinen Sandstrand gibt, könnt ihr im Bassin de la Villette eine Runde schwimmen gehen.

Paris Plages

2. Im Osten von Paris hat ein ganz neues, „bewegendes Museum“ seine Türen geöffnet. Im l’Atelier des Lumières werden Kunstwerke derart groß in den Raum projiziert, dass man regelrecht durch sie hindurchlaufen kann. In diesem Sommer werden Bilder von Gustav Klimt gezeigt.

Atelier des Lumières Klimt Nuit de Chine

3. In Montmartre erwartet euch in diesem Sommer eine tolle Pop-up-Location. An der Stelle, an der die Touristen rechts Richtung Place du Tertre abbiegen, geht ihr nach links und kommt dadurch in eine ruhige Gasse, die zur Villa Extraordinaire führt. In einem leerstehenden Gebäude werden Kunstwerke und verrückte Installationen gezeigt (von einem lebensgroßen Luftballon bis hin zu einem kleinen Dschungel). Danach könnt ihr noch was auf einer der drei Terrassen trinken, die sich im Garten hinter dem Haus verstecken. Erfahrt mehr über hippe Pariser Sommerterrassen.

Villa Extraordinaire Montmartre

4. Ins Quartier Latin lockt La Fabrique Givrée. Diese junge Eisdielen-Kette, die sich bereits in Städten wie Lyon, Uzès und Bordeaux niedergelassen hat, verkauft hausgemachtes Eis in über 20 Geschmacksrichtungen. Die frischen Zutaten (wie Himbeeren, Honig, Kastanie, Apfel-Safran, Basilikum) stammen aus der Ardèche und dem Rhône-Tal. Lage: Rue Soufflot, die Eisdiele Jardin befindet sich also ganz in der Nähe des Jardin du Luxembourg!

La Fabrique Givrée Paris Quartier Latin

5. Touristisch … ja, aber das spielt keine Rolle, denn die Rundfahrtboote von Paris sind im Sommer einfach herrlich. Sehr erholsam sind sie auch noch, denn ihr könnt einfach sitzenbleiben und Paris in aller Ruhe an euch vorbeiziehen lassen. Die Vedettes du Pont Neuf sind nicht teuer, und die Abfahrtstelle liegt sehr zentral an der Spitze der Ile de la Cité, neben der fotogenen Place Dauphine. Wenn ihr im Voraus eine Rundfahrt reservieren möchtet, dann könnt ihr das über diesen Link  tun und dann gegenüber dem Eiffelturm einsteigen.

Pont d'Iena Paris

6. Jeden Sommer findet das Cinéma en plein air, ein Openair-Kino, im Park von Villette statt. Von einem Strandstuhl aus könnt ihr im August Filme wie Jules et Jim, Sugar Man und Pierrot le Fou anschauenJedes Jahr eine ganz zauberhafte Atmosphäre! 

Cinéma en plein air Villette Paris

7. Im Musée Montmarte, einem kleinen, charmanten Museum, wird eine Ausstellung über den niederländischen Maler Kees van Dongen gezeigt, der mit Picasso befreundet war und später zum beliebtesten Portraitmaler der Pariser High Society avancierte. Noch bis 26. August.

Musée Montmartre Van Dongen Le Bateau Lavoir

8. In Paris werden seit ein paar Jahren im Bassin de la Villette, das als dritte Location zu Paris Plage zählt, Elektro-Boote vermietet. Von hier aus könnt ihr zum Parc de la Villette fahren, dort anlegen und picknicken oder weiter zum Canal de l’Ourcq tuckern. Weitere Infos: www.marindeaudouce.fr

Villette Marin d'eau douce

9. Picknicken bei Yann Arthus-Bertrand: Am Rande des Pariser Bois du Boulogne befindet sich Domaine de Longchamp, das kleine Schloss des bekannten französischen Fotografen Yann Arthus- Bertrand. Hier hat seine Umweltorganisation den Hauptsitz, und im dortigen Wald könnt ihr prima spazieren gehen und dann im Garten picknicken. Die Atmosphäre mit Kunstwerken und (Foto-)Ausstellungen im Freien ist klasse; es gibt zudem eine Saftbar, einen Gemüsegarten, Aktivitäten für Kinder und bis Anfang September 2018 eine beeindruckende Ausstellung im Schloss namens Human. Der Eintritt ist frei; ihr gelangt mit dem Bus von Porte Maillot oder mit dem Taxi dorthin.

Domaine Yann Arthus Bertrand

10. Mini-Segelboote für die Kinder könnt ihr an den Weihern im Jardin du Luxembourg oder in den Tuilerien mieten. Vier Euro kostet eine halbe Stunde Kinderglück.

Jardin du Luxembourg Segelboote

Text: Nicky Bouwmeester, Fotos: 1. Paris Plage CC Josee Schouten 2. CC/Culturespaces-Nuit-de-Chines, 3. Villa Extraordinaire/Nicky.B, 4. Facebook/CC Fabrique Givrée, 5. Rundfahrtboot CC/Jean Pierre 6. Van Dongen – CC/Musée Montmartre, 7.  Vilette/©William Beaucardet 8. Boot CC/Le Marin Douce, 9. CC/Yan Arthus Bertrand, 10 Segelboote/Nicky B.

AUCH INTERESSANT:
Paris Plages 2018: kein Sand, sondern Pools
Top 25 Paris mit Kindern
Die 10 schönsten Viertel von Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.