Frankrijk.nl

Silvester in Paris: ja oder nein?

Was ist eigentlich an Silvester in Paris los? Lohnt sich ein spontaner Ausflug? Hier kommt eine ehrliche Antwort …

Natürlich wird man in einer so großen Stadt wie Paris an Silvester einen festlichen Abend erleben, doch eines sollte man beachten: Die Franzosen feiern Réveillon oder Saint-Sylvestre in der Regel zu Hause – mit der Familie und Freunden. Das Abendessen steht dabei – wie kann es anders sein – im Mittelpunkt, und der Champagner fließt schon am Nachmittag. Wer also auf der Straße feiern möchte, sollte sich bewusst sein, dass es ruhiger ist als gewohnt.

DO’s & DON’Ts für einen Silvesterabend in Paris

▪ Viele Restaurants sind geschlossen oder haben ein spezielles Festtagsmenü. Das muss man in der Regel rechtzeitig reservieren. Auf dieser Seite findet ihr Restaurants, die geöffnet sind, einschließlich der Menüpreise.

Festtagsmenü in Restauranten

▪ Wer tanzen möchte, der sollte sich rechtzeitig um Karten für eine Party kümmern. Es gibt eine Menge Bootpartys und Feste an ausgefallenen Orten wie Palais du Tokyo, Aquarium de Paris sowie in den großen Nachtclubs. Hier gibt es eine Auswahl an soirées, von denen die boat party auf dem hippen Flow, neben Pont-Alexandre III, in unseren Augen wirklich was Besonderes ist!

Boat party auf dem hippen Flow, neben Pont-Alexandre III

▪ Eine Paris-Kreuzfahrt mit Abendessen ist eine prima Sache, wenn man zu zweit ist und keinen Platz in einem Restaurant finden konnte. Viele Rundfahrtboote bieten eine Fahrt durch Paris mit Abendessen auch an Silvester an, und dort gibt es normalerweise auch noch zwei Wochen vor Silvester einen freien Platz (denn auf so ein Boot passen viele Leute!). Es werden auch Schiffsfahrten angeboten, die um 24 Uhr unter dem Eiffelturm anhalten und dort Champagner ausschenken (bei Google nach “croisière +Nouvel” suchen).

Viele Rundfahrtboote bieten eine Fahrt durch Paris mit Abendessen auch an Silvester an

Vergesst den Eiffelturm! Um Mitternacht oben auf der Spitze auf das neue Jahr anzustoßen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Der letzte Lift geht um 23.00 Uhr hoch und dann darf man bis max. 24.00 Uhr bleiben. Außerdem ist es sehr schwer, (Lift-)Karten für diesen Abend zu bekommen. Allerdings könnt ihr zu Füßen des Eiffelturms (Champs de Mars) eine mitgebrachte Flasche Sekt entkorken. Um Mitternacht blinzelt die Eiserne Dame besonders lang.

▪ Seit einigen Jahren schon gibt es in Paris an Silvester kein Feuerwerk mehr. Die Knallerei ist reserviert für den Quartorze Juillet, also im Juli. Am 31. Dezember wird allerdings eine Lichtshow auf dem Arc de Triomphe (Beginn 23.30 Uhr) veranstaltet.

Silvester in Paris: Lichtshow auf dem Arc de Triomphe

▪ Ab ca. 21.00 Uhr drängen sich die Menschen bis weit in die Champs-Elysées hinein. Das ist zwar nett anzusehen, doch es ist recht überfüllt. Ein anderer Treffpunkt sind die Treppen vor Sacré-Cœur in Montmartre. Eine tolle Location, doch an Silvester ebenfalls brechend voll. Viel los ist auch in den verschiedenen Studentenvierteln und Kneipenstraßen, doch die muss man zu finden wissen.

▪ Falls ihr bei Franzosen eingeladen seid: In Frankreich trinkt man keinen Sekt, sondern echten Champagner. Ok, ein wirklich guter crémant darf es auch sein, doch ein einfacher Prosecco sieht ein bisschen billig aus.

Champagne fuer Silvester in Paris

▪ Wenn man eine feierliche Stimmung erleben, jedoch nicht den Arc de Triomphe aufsuchen möchte, dann sollte man am linken Seineufer bleiben. In manchen Gebieten von Saint-Germain und vor allem im Quartier Latin, sorgen Studenten für Stimmung in den Straßen. Das Gleiche gilt für das Ausgehviertel rund um Bastille am anderen Ufer der Seine.

▪ Am 1. Januar sind fast alle Geschäfte in Paris geschlossen, doch einige Museen sind zu besichtigen: Hier findet ihr eine Liste. Praktisch ist es, jetzt schon online ein Ticket zu buchen. Was man an Neujahr noch unternehmen kann: Schlittschuhlaufen auf dem Weihnachtsmarkt auf den Champs-Elysées oder sich die Neujahrsparade ansehen, die dort an diesem Tag vorbeikommt. Oder ein Spaziergang durch den Jardin du Luxembourg oder die schöne Weihnachtsdeko in den Schaufenstern bestaunen. Weitere Tipps: Centre Pompidou oder Notre-Dame besuchen. Und sich vor allem davon bewusst werden, WIE SCHÖN Paris ist, wenn fast keine Autos unterwegs sind. Bonne année 2017!

Le Louvre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.