frankreich-webazine.de

Südfranzösische Beauty-Geheimnisse

Was man in Okzitanien (Südfrankreich) mit Austern, Olivenöl und Pastel anstellt, ist purer Balsam für Köper und Seele!

Slow Cosmetics: schön mit Oliven, Austern und Pastel

In diesem Jahr scheint irgendwie alles „slow“ zu werden, denn nach Slow Food und Slow Travel ist nun auch Slow Cosmetic im Kommen. Dieser Trend rund um natürliche, möglichst ökologische Pflegeprodukte ohne chemische Inhaltsstoffe ist Wasser auf die Mühlen französischer „agri- und ostréiculteurs“ der südfranzösischen Region Okzitanien. Ihnen ist schon lange bekannt, dass ihre Erzeugnisse eine wohltuende Wirkung sowohl auf das Innere als auch das Äußere eines Menschen haben. Und nachdem nun auch der Rest der Welt daran Interesse zeigt, kommen immer mehr herrliche Pflegeprodukte und -behandlungen auf den Markt. Diese außergewöhnlichen Produkte haben wir für euch entdeckt …

Pastelotherapie in Toulouse: die heilsame Wirkung von Färberwaid

Bei Pastel denkt man sofort an Pastellblau. Damit liegt man gar nicht so weit daneben, denn der blaue Farbstoff wird aus den Blättern von pastel gewonnen, das bei uns auch als Färberwaid oder Indigo bekannt ist. Die Pflanze und das damit zusammenhängende Färberhandwerk verhalfen der Stadt Toulouse während der Renaissance zu einer Blütezeit. Das ist lange her. Doch nun erlebt Färberwaid mit einem andern atout ein Comeback, nämlich als Heilpflanze.

Pastelotherapie Pastellblau

Seine wohltuende Wirkung auf die Haut führte dazu, dass eine komplette Pflegelinie aus Pastel-Produkten auf den Markt kam, die ihr in Geschäften in Toulouse kaufen könnt. Außerdem gibt es ein Spa, das sich der Pastelotherapie verschrieben hat. Das geräumige Wellnesszentrum Bleu de Toulouse – natürlich im pastellblauen Design – bietet (Kosmetik-) Behandlungen mit Extrakten aus Färberwaidblättern an, die viel Omega 3 enthalten und eine Anti-Aging- sowie eine revitalisierende Wirkung versprechen. Darüber hinaus könnt ihr in den dortigen Saunen, Bädern und Hammams prima relaxen. Hört sich gut an, oder?

Terre de Pastel Spa Museum Toulouse

Weitere Infos zum Spa Bleu de Toulouse

Ostreotherapie: Für was eine Auster nicht alles gut ist …

Vielleicht weckt sie bei euch nicht direkt Glücksgefühle, doch unsere Redakteurinnen würden für sie mitten in der Nacht aufstehen: die Auster. Sie enthält viele aktive Wirkstoffe, die sich auch hervorragend für kosmetische und therapeutische Anwendungen eignen.

Ostreotherapie Spa Tarbouriech Occitanie

Wirklich? Aber natürlich! Die Familie Tarbouriech – schon seit 3 Generationen Austernzüchter und eine Institution in Südfrankreich – eröffnete nun ein Spa, das sich voll und ganz der „Ostreotherapie“ widmet. Ein hübsches Wort für Behandlungen mit Extrakten aus Austern, Algen und Perlmutt. Weil wir Austernfans sind, lief uns direkt das Wasser im Munde zusammen, als wir entdeckten, dass der Spa zur fantastischen Austernzucht Marseillan mit wunderbaren Zimmern und einer großartigen Austernbar gehört! Nach dem Motto: erst probieren, dann schmieren!

Ostreotherapie Spa Tarbouriech Occitanie

Oleatherapie: ein Schuss Olivenöl für die Haut

Oleatherapie nutzt alle guten Eigenschaften der Olive. Zwar sind diese seit Tausenden von Jahren im Mittelmeerraum bekannt, doch wir verwenden die Frucht hauptsächlich in der Küche. Aber inzwischen stürzen sich diverse Olivenproduzenten aus Okzitanien auf die Herstellung von Pflegeprodukten für die Haut. Denn in Südfrankreich profitieren die Olivenbäume von extrem viel Sonne und das wiederum sorgt dafür, dass die Oliven reich an Ölsäure und Vitamin E sind.

Olivenöl für die Haut

Unsere Haut nutzt dies wiederum zum Schutz und zur Hydratisierung. In Saint-Bonnet du Gard, nahe dem Pont du Gard, steht die Ölmühle Domaine du Petit Olivier, die zahlreiche wohltuende Produkte herstellt. Und in Saint-Privat im Hérault entdeckten wir Oléatherm: ein wunderbares Landgut mit Spazierwegen und Kunstrouten durch die Olivenhaine. Mittendrin steht auch ein stilvoll restaurierter Bauernhof, der nun als Wellnessbereich genutzt wird. Dort bekommt ihr Behandlungen mit Extrakten aus Oliven, Spirulina und Granatapfel. Klingt sehr gesund …

DIY Slow Cosmetics

DIY Slow Cosmetics

Ihr könnt aber auch eure eigenen Kosmetikprodukte herstellen, denn – vor allem in Südfrankreich – findet ihr auf den Märkten feine Naturprodukte. Ich selbst kaufe am liebsten ätherische Öle wie Lavendel, Mandarine und Jasmin. Davon gebe ich ein paar Tropfen in Mandelöl, das ich bei einer pharmacie kaufe – und schon habe ich ein Körperöl mit meinem Lieblingsduft!

Salz darüber …

Salz ist für seine reinigende Wirkung bekannt. Und wir wissen auch, wo man köstliches Meersalz bekommt: in Aigues-Mortes, einem Festungsstädtchen aus dem 13. Jahrhundert im Gard, direkt am Meer. Hinter der Stadtmauer sieht man die rosafarbenen Salzgärten liegen, die auch besucht werden können. Auf dem Markt und in den Geschäften bekommt ihr Salz für allerlei Zwecke.

Salz Slow cosmetic

Und im wiedereröffneten, komplett restylten Hotel Des Remparts in der Altstadt gibt es einen Spa-Bereich, der allerlei wohltuende Salzbehandlungen anbietet und zwar mit dem vielgepriesenen Rote-Algen-Salz aus den benachbarten Salzgärten. Also, when in Aigues Mortes, vergesst nicht, eine Tüte oder eine Dose Fleur de Sel für zu Hause mitzunehmen. Dieses exklusive Salz schmilzt sofort, wenn ihr es aufs Essen streut. Herrlich schmeckt es auf gebratenem Fleisch oder knackigem Gemüse. Denn trotz all dieser neuen Gesundheitstrends essen wir dennoch für unser Leben gern (gesund)!

Hotel des remparts Spa

Fotos: Roberta Sorge (flasche olivenöl), Naturaldyer (Pastel), Spa Bleu de Toulouse (Pastel), Spa Tarbouriech (Ostreotherapie), James Lee (Oliven), Chelsea Shapouri (ätherische Öle), Flo P (salz), Hotel des Remparts (spa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.