frankreich-webazine.de

Test: Wie gut kennt ihr die Provence?

Ihr verbringt dort seit Jahren euren Urlaub und habt viele Orte Südfrankreichs schon gesehen? Prima. Als echte Provence-Fans findet ihr die folgenden Fragen dann auch bestimmt nicht schwierig, oder?

1. Wie heißt die berühmte Schlucht im Norden der Provence?

A Gorges de l’Ardèche
B Gorges de la Camargue
C Gorges du Verdon

2. Welcher südfranzösische Ort ist für seine vielen Trödel- und Antiquitätengeschäfte bekannt?

A Saint-Tropez
B Moustiers-Sainte-Marie
C l’Isle-sur-la-Sorgue

3. Welches Dorf liegt NICHT am Fuße des Mont Ventoux?

A Bédoin
B Saint-Paul-de-Vence
C Crillon-le-Brave
D Sault

Mont Ventoux, Bédoin, Vaucluse

4. Welche Region in der Provence wurde durch Peter Mayle berühmt?

A Côte d’Azur
B Lubéron
C Drôme provençale

5. In der Nähe welches Fischerdorfes befinden sich die schönsten calanques, die azurblauen Buchten zwischen hohen Felsen?

A Antibes
B Cassis
C Menton

6. Welche Insel liegt vor der Küste von Le Lavandou/Hyères?

A Korsika
B Port-Cros
C Ile de Honorat

Port Cros Insel - Var Tourisme

7. Welche zwei Orte verbindet die Route du Mimosa?

A Cannes und Menton
B Sainte-Maxime und Saint-Tropez
C Bormes-les-Mimosas und Grasse

8. Wie nennt man ein Bauernhaus im typisch provenzalischen Baustil?

une fermette
un mas
une borie

9. Welche südfranzösische Stadt ist für ihren „Vieux-Port“ (alten Hafen) bekannt?

A Nizza
B Marseille
C Aix-en-Provence

„Vieux-Port“ (alten Hafen) in Marseille

10. Was möchte ein Provenzale haben, wenn er einen „perroquet“ (Papagei) bestellt?

A ein Schälchen Oliven
B einen Pastis mit Minzlimonade
C einen lokalen Mandel-Aperitif


ANTWORTEN

1C Gordes du Verdon, so heißt die Schlucht im Norden der Provence. Zusammen mit dem benachbarten Lac de Sainte-Croix ist sie ein beliebtes Reiseziel. Was die anderen Antworten betrifft: Die „Gorges de la Camargue“ gibt es nicht, das sumpfige Naturgebiet an der südfranzösischen Küste ist dafür viel zu flach. Die Gorges de l’Ardèche dagegen existiert schon, doch befindet sie sich nicht in der Provence.

2C L’Isle-sur-la-Sorgue. Antiquitätenliebhaber haben diesen schönen Ort im Departement Vaucluse ins Herz geschlossen, denn dort gibt es nicht nur Trödel und Antiquitäten, sondern auch einen schwimmenden Markt. Saint-Tropez hat zwar auch schöne Geschäfte, aber wenige Antikes. Moustiers-Sainte-Marie, eine hübsche Stadt nahe der genannten Gorges du Verdon, ist dagegen für bemaltes Steingut (faïence) bekannt.

3B Saint-Paul-de-Vence. Rennradfahrer können diese Frage sicher leicht beantworten. Bekannte Dörfer sind Bédoin, Brantes, Crillon-le-Brave und Sault. Der Ort Saint-Paul-de-Vence liegt südlicher und ein Stück östlicher nahe Nizza und Antibes. Dorthin kamen berühmte Künstler wie Picasso, Matisse, Braque und Modigliani. Von einigen von ihnen hängen noch immer Kunstwerke im berühmten Restaurant La Colombe d’Or.

Dorf Gordes, Lubéron, Provence

4B Luberon. Mit dem Buch Mein Jahr in der Provence verhalf der britische Schriftsteller Peter Mayle diesem Gebiet im Vaucluse zu großer Bekanntheit. Mit ihren Lavendelfeldern, Ockerfelsen und idyllischen Dörfern wie Bonnieux, Lourmarin und Gordes (Foto oben) ist die Gegend wirklich wunderschön.

5B Cassis. Die spektakulären Calanques in Südfrankreich liegen zwischen Marseille und Cassis. Seit 2012 steht der Parc National des Calanques, der Land und Meer umfasst, sogar unter Naturschutz.

Calanques von Cassis

6B Port-Cros. Vor der Küste von Le Lavandou liegen die „Iles d’Or“, Inseln, die bei Sonnenuntergang in goldene Farbtöne getaucht werden. Port-Cros ist eine der Inseln, Porquerolles eine weitere. Die genannte Ile d’Honorat liegt weiter östlich nahe Cannes.

7C Bormes-les-Mimosas und Grasse. Eine 130 km lange Strecke ist den hübschen gelben Blumen gewidmet, die im Winter blühen, den Mimosen. Die Route beginnt am Meer, im malerischen Dorf Bormes-les-Mimosas, und endet in Grasse, der Parfumstadt der Provence.

8B Mas. Ein typisch französischer Bauernhof ist ein mas provençal. Kennzeichen sind kleine Fenster Richtung Süden (zum Schutz vor dem Mistral) sowie die Verwendung von Natursteinen. Ein anderes Wort dafür ist bastide, doch das wird meist für etwas größere und luxuriösere Landgüter genutzt. Une borie dagegen ist ein fotogener Schafsstall aus groben, aufeinander gestapelten Steinen, die man häufiger in der Provence sieht.

9B Marseille hat einen bekannten Vieux-Port, dessen Ursprünge bis auf das 6. Jh. vor Chr. zurückgehen. Nizza lockt Besucher mit Vieux-Nice, der Altstadt. Und Aix-en-Provence liegt nicht am Wasser und hat somit auch keinen Hafen, dafür aber ein schönes Gebirge: Montagne Sainte-Victoire.

10B Pastis mit Minzlimonade. Genau, wenn ein Provenzale in der Bar einen Papagei möchte, dann bekommt er diese grüne Variante des klassischen Anisgetränks. Pastis mit Grenadine gibt es auch: Dieser Mix heißt – wegen der roten Farbe – „une tomate“.

Club 55 in Saint Tropez

Fotos: CC/akunamatata (Calanque), CC/Robert Brands (Gordes), CC/Josee Schouten (Marseille), CC/Marc Veraart (Saint-Tropez Strand), CC/VAR-Tourisme (Port-Cros).

AUCH INTERESSANT:
Die 5 schönsten Calanques bei Cassis
Der Luberon des Peter Mayle
Die prachtvollsten Lavendelfelder in Südfrankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.