Frankrijk.nl

Top 8 der schönsten Märkte Südfrankreichs

Eines der herrlichsten Urlaubsrituale: erst eine Tasse Kaffee im Café du Marché und danach ein Marktbummel entlang der Stände voller Obst und Gemüse, aber auch mit allerlei Trödelkram. Welche Wochenmärkte in Südfrankreich sollte man auf keinen Fall verpassen?

Uzès, Place aux Herbes – Mittwoch und Samstag

Einer der hübschesten Märkte von ganz Frankreich, gelegen auf einem prachtvollen Marktplatz, umringt von mittelalterlichen Gebäuden mit Arkadengängen.

markt von Uzes auf dem place aux herbes in der Gard

Der Markt am Samstag hat ein großes und vielfältiges Angebot – mit Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch, Olivenöl und Weinen, Stoffen, Kunsthandwerk und Schalen voller Oliven. Im Sommer kann es hier recht voll werden (am besten früh kommen); der Mittwochsmarkt ist etwas kleiner und auch ruhiger.

Montpellier, Marché des Arceaux – Dienstag und Samstag

Ein Markt mit einer einzigartigen Location: unterhalb eines Aquädukts aus dem 18. Jahrhundert und hinter der Promenade de Pêyrou (der etwas höher gelegene Stadtpark von Montpellier).

Markt von Montpellier

Im Schatten der hohen Bögen (und schräg gegenüber dem Geburtshaus von Juliette Gréco) stehen rund 80 Marktstände mit regionalen Produkten aus dem Languedoc-Roussillon sowie Pic-Saint-Loup-Weine, Aprikosen aus Gard, Honig aus den Cevennen.

Apt, Marché provençal – Samstag

Die Märkte von Gordes und Lourmarin sind vielleicht etwas idyllischer, da sie kleiner sind. Doch der Markt in Apt ist der lebendigste des Luberon – und mit seinen 500 Jahren auch einer der ältesten. Die Marktstände schlängeln sich durch die Gassen im Herzen der Innenstadt.

markt von Apt in Provence

Es gibt eine bunte Mischung aus Waren der Region: Kräuter der Provence, kandierte Früchte, Nougat, Tapenaden, getrocknete Würste, regionaler Käse und Melonen aus dem benachbarten Cavaillon.

Aix-en-Provence, Place Richelme – täglich

Der schönste Markt von Aix-en-Provence ist der täglich stattfindende provenzalische Markt auf dem Place Richelme, einem kleinen Platz voller Straßencafés unter alten Platanen.

markt von Aix en Provence

Am Samstag kann man einen Besuch dort mit einem Abstecher zum berühmten Marché aux Fleurs neben dem alten Rathaus kombinieren. Dank seiner bunten Mischung aus Sonnenblumen, Lilien, Rosen und anderen Blumen ist er ein begehrtes Fotomotiv. Am bekannten Cours Mirabeau von Aix findet jeden Samstag ein Trödelmarkt statt.

Villeneuve-lèz-Avignon, Place Charles David – Samstag

An der Ortsgrenze von Avignon, auf der anderen Seite der Rhône, wird jeden Samstag einer der besten Antiquitäten- und Trödelmärkte der Provence abgehalten.

markt Villeneuve les Avignons

Auf dem Marktplatz unter der mittelalterlichen Festung von Villeneuve befinden sich dann rund hundert Stände mit schönen alten Dingen (provenzalische Keramik, alte Sprühflaschen und Blechdosen, Bauernmöbel) zu günstigeren Preisen als im bekannten (aber auch prachtvollen) Antiquitätendorf l’Isle-sur-la-Sorgue. Gut zu wissen: Auf dem Markt von Villeneuve steht zwischen den Trödelständen auch ein Austernverkäufer für eine kleine Verkostung vor Ort.

Nizza, Cours de Saleya – täglich außer montags

Ein beliebter Bauernmarkt in der Altstadt von Nizza. An vielen der hunderten, fröhlich gestreiften Marktstände spielen Blumen die Hauptrolle, doch man findet auch typisch mediterrane Produkte wie Oliven, Fisch und Schalentiere, Tomaten, Auberginen, Zucchiniblüten und handgeflochtene Korbwaren.

Markt von Nice cours Saleya

Zwischen den Ständen werden Gerichte wie socca (Kichererbsen-Pfannkuchen) oder pan bagnat (ein Brötchen mit den Zutaten eines salade Niçoise) angeboten. Und die vielen Cafés am Marktplatz laden zum Kaffeetrinken oder Mittagessen ein. Jeden Montag findet auf diesem Platz auch ein großer Antiquitäten- und Trödelmarkt statt.

Saint-Tropez, Place des Lices – Dienstag und Samstag

An den meisten Samstagen ist ein Marktbesuch hier mit etwas Anstrengung verbunden, nämlich entweder früh aufstehen oder im Stau steckenbleiben, doch der Markt von Saint-Tropez auf dem idyllischen, schattigen Place des Lices ist zu Recht ein Klassiker unter den südfranzösischen Märkten. Hier ist immer was los, und neben regionalen Produkten werden hier auch viele schöne Sachen für Urlauber angeboten, zum Beispiel Espadrilles, Schmuck, Strandtaschen und Sonnenbrillen.

markt von Saint Tropez

Weitere lohnenswerte Märkte in Südfrankreich: Cavaillon (Montag), Orange (Donnerstag), Carpentras (Freitag) im Vaucluse; Gordes (Freitag), Lourmarin (Freitag) und L’Isle de la Sorgue (Sonntag) im Luberon, Nyons (Donnerstag) im Drôme.

Markt von Aix-en-Provence

TIPPS FÜR EINEN MARKTBESUCH

– Die meisten französischen Märkte werden von circa 7.30 bis 13.00 Uhr abgehalten. Vor allem im Sommer kann es ab 9.00 Uhr schwierig werden, einen Parkplatz zu finden. Daher lautet die Devise: So früh wie möglich vorbeischauen.

– An vielbesuchten Tagen kann es passieren, dass die Geldautomaten in Marktnähe leer sind. Am besten hat man daher von vornherein genug Bargeld in der Tasche.

Ein paar wichtige Wörter: un morceau (ein Stück, für Fleisch, Käse oder Nougat), des tranches (Scheiben, z.B. für Schinken), un kilo, cinq cent grammes (500 gram), trois cent grammes (300 gram) etc. Bien fait (gut gereift: für weichen Kuh- oder Ziegenkäse), bien mûr (essreif: für Gemüse und Früchte) un peu plus, un peu moins (ein bisschen mehr/ein bisschen weniger), ç’est tout (das ist alles), auriez-vous un sac? (Haben Sie eine Tüte?)

Herbes de Provence auf der markt von Nice

Text: Nicky Bouwmeester Fotos: Josee Schouten, CC Ibi Armo, Sherwood, Tim Lucas, Guillaume Bavière, Etienne Viannis, Savage Cat, Franek, Dennis Jarvis, Jenny Downing, Passion Leica, Andy Walker, Conrado Piano, Zenithe, Mike PD.

4 Antworten zu “Top 8 der schönsten Märkte Südfrankreichs”

  1. Antje Walter sagt:

    Hallo, wir sind ab 26.08.2016 in Cap D’agde und suchen Märkte in der Umgebung.
    Könnt Ihr uns einen Tipp geben?
    Vielen lieben Dank

    Antje und Uwe

  2. in L’Isle de la Sorgue ist auch noch Donnerstags der Markt, allerdings ohne die Antiquitäten, die sind nur Sontags…
    Außerdem gibt es einen Bauernmarkt in Coustellet, falls man eine Ferienwohnung hat, und teilweise selbst kocht! Die alten Tomatensorten kosten dort schon etwas weniger als in DE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.