frankreich-webazine.de

Traumhafter Kurzfilm des Apnoetauchers Néry

Er stammt aus Nizza und gehört zu den besten Apnoetauchern der Welt: Guillaume Néry. Anfang Februar brachte er den Film „One Breath Around The World“ heraus, der fast 1 Millionen Mal auf YouTube angesehen wurde. Die Unterwasseraufnahmen von Néry grenzen an ein Wunder. Klickt euch rein …

Für seinen neuen Film reiste der vierfache Weltmeister im Apnoetauchen, Guillaume Néry, zusammen mit seinem Team rund um die Welt. In seinem Video möchte er nicht nur spektakuläre Tauchgebiete zeigen, es ging ihm vielmehr um Begegnungen mit Menschen und Tieren vor Ort. So sind in seinem 12 Minuten langen Video Jäger des Stammes Bajau zu sehen, die unter Wasser auf Jagd „gehen“. Zu den beeindruckendsten Aufnahmen gehören die Begegnung mit Pottwalen und Haien sowie das Tauchen im Barracuda Lake auf den Philippinen, in einem zugefrorenen See in Finnland und in einem Unterwassertempel in Japan.

Guillaume Néry wurde 1982 in Nizza geboren und begann im Alter von 14 Jahren mit Freediving, auch als Apnoetauchen bekannt. Dabei nutzt der Taucher kein Sauerstoffgerät, sondern taucht mit einem einzigen Atemzug ab. Mit diesem einen Atemzug schaffte Néry im Jahr 2015, 126 m tief zu tauchen. Kurz danach wäre er beinahe ums Leben gekommen, als er unwissentlich 137 m tief tauchte (geplant waren 129 m) und das Bewusstsein verlor.

Übrigens ist Nérys Frau Julie Gautier ebenfalls Apnoetaucherin. Von ihr stammt der zauberhafte Film „Ama“:

Wo Néry am Ende des Films an Land geht? In seiner Geburtsstadt Nizza!

Erfahrt hier mehr über den Strandbar wo Néry den Film beginnt und endet. Und alle unsere Reisetipps in Nizza findet ihr hier.

Auch interessant:
5 französiche Kinofilme in 2019
Filmhit aus Frankreich: Le Grand Bain
Fabelhafter Franzose: Candide Thovex
De l’Amour – Videoclip gegen Homophobie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.