frankreich-webazine.de

Zitronen-Soufflé – Table-d’hôtes-Rezept #3

Sidney und Karin führen ein B&B im Hinterland von Nizza. Unweit von Menton, wo die herrlichsten Zitronen wachsen. Kein Wunder, dass eines der Lieblingsdesserts ihrer Kunden dieses erfrischende Zitronen-Soufflé ist.

Die beiden wohnen traumhaft in einem renovierten Schafsbauernhof, gelegen in einer ruhigen Gegend im Landesinneren bei Nizza: B&B La Parare. Sidney und Karin genießen dort das Beste aus zwei Welten: in einer entspannten Gegend mit viel Natur und kleinen Dörfern leben – und in nur einer halben Stunde ist man mit dem Auto an der aufregenden Côte d’Azur!

La Parare B&B Côte d'Azur

Mit einem Gläschen Limoncello

Ein köstliches Essen zuzubereiten ist in einer solch idyllischen Umgebung keine Strafe. Sidney lässt sich dabei gerne von den bekannten Köchen der Region inspirieren, z. B. von Christian Plumail, dem Sternekoch aus Nizza. Von ihm hat sich Sidney das feine Rezept für  das Zitronen-Soufflé abgeguckt, das er beim B&B La Parare mit einem hausgemachten Limoncello von Karin serviert.

Soufflé au citron de Menton à la B&B La Parare

Zutaten für 4 Personen:

4 schöne, große Zitronen aus Menton, biologisch, weil auch die Schale verwendet wird
160 g Zucker
4 Eier
6 g Salz
Puderzucker
Etwas Zucker und geschmolzene Butter zum Einfetten der Schalen

citron

 Zubereitung

– Den Ofen auf 180 Grad erwärmen.

– Die Schalen (ramequins) in die Kühltruhe stellen.

– Dann mit geschmolzener Butter einfetten und mit Kristallzucker bestreuen. Gut ausschütteln und noch eine Stunde in den Tiefkühler legen. Das ist insofern wichtig, damit der Teig gut aufgeht.

– Die Zitronenschalen abraspeln und die Zitronen auspressen. Den Saft aufbewahren.

– Die Eier trennen: Das Eigelb und den Zucker mit einem Rührgerät mixen, bis die Masse weiß ist.

– Die Zitronenschale zugeben.

– Das Eiweiß so lange schlagen, bis sich ein ziemlich harter Eischnee ergibt. Dann den Zitronensaft unterrühren.

– Nun beide Ei-Massen zusammenmischen und in Schalen gießen.

– Mit Puderzucker bestreuen und mit einem Flambierstab karamellisieren.

– 7 à 8 Minuten in den Ofen setzen: Wichtig ist, dass ihr euren Ofen gut einschätzen könnt, denn man sollte auf gar keinen Fall zwischendurch die Ofenklappe öffnen.

soufflé citron

AUCH INTERESSANT:
La Parare, Gästehaus mit Charme in der Provence

15 herrliche B&Bs an der Côte d’Azur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.