Frankrijk.nl

15 französische Markennamen, die oft falsch ausgesprochen werden

Klar, die Franzosen bekommen „Miele“ und „ICE“ auch nicht so über die Lippen, wie es sich gehört. Dennoch möchte man selbst die Ausspreche gerne im Griff haben. Doch wetten, dass ihr mindestens eine der folgenden französischen Marken nicht so aussprecht, wie es die Franzosen tun!

Clarins

KLAA-RÈNS (mit deutlichem s) und nicht wie das amerikanisch klingende Clè-rence, so wie man es oft in den Parfümerien hört.

Hermès

Nicht Hèr-mes sondern ERMÈS, das H weglassen und mit Betonung auf der zweiten Silbe.

Bonne Maman

Ziemlich schwierig, und sicherlich 9 von 10 Deutschen sagen Bon-ma-man. Die richtige Aussprache der bekannten französischen Marmeladenmarke erfolgt jedoch mit einem E bei bonneBONNE Maman ist also richtig.

Bonne Maman confiture

Givenchy

Nicht Gi-VÈN-schi, sondern Schi-von-SCHI, weicher Anfangslaut, leicht nasale zweite Silbe und Betonung auf der letzten Silbe.

Moët & Chandon

MO-ÈTT e Schandon: das T von Moët deutlich aussprechen! Fast so wie das T in mouette (Möwe). Am Ende von Chandon ein kurzes, wegfallendes n benutzen.

Louis Vuitton

Manche sprechen es Luie FutON aus, also ob es sich um ein japanisches Schlafsofa handelt. Im Französischen wird das i deutlich ausgesprochen. Richtig ist Louis WÜ-IE-TOn, mit der Betonung auf der ersten und nicht auf der letzten Silbe des zweiten Wortes.

Louis Vuitton

Thalys

Fahrt ihr mit dem TAA-lis oder dem Ta-LIESMit dem zweiten!

Gîtes de France

Niet Schiet-ess de France, eher ein betontes DSCHET de France. Das S am Ende des ersten Wortes hört man nicht.

Le Creuset

Die robusten, gusseisernen Pfannen sind bekannt, doch die Aussprache des nordfranzösischen Markennamens kennt bei Weitem nicht jeder. Das T wird nicht ausgesprochen: Le-Kreu-sè und nicht  kreusette oder so.

Le Creuset

Laguiole

Die bekannten Tisch- und Taschenmesser aus dem Aveyron heißen nicht LA-gie-jool, sonder la-JOLL (das L deutlich hören lassen, der O-Laut ist kurz und rund)

Agnes B.

Nicht AGnes B., sondern ANJes B., ein J-Laut anstatt eines G und Betonung auf der mittleren Silbe.

Maje

Absolut hip ist diese Modemarke aus Paris, doch dieser Name … Maasch, sagen die Franzosen, genauso wie das Wort mage (Magier).

Maje

Isabel Marant

Nicht Isabel MaranT, denn dann würde es so klingen als ob Isabel eine Spaßmacherin (marrante) wäre. Isabel MarAN also, das T nicht aussprechen.

Danone

Im Deutschen machen wir Daa-Noo-Ne draus, doch der französische Joghurtgigant heißt eigentlich DA-NONn.

Petit Bateau

Die Marke mit den schönen Baumwollshirts und der Kinderkleidung aus der Champagne-Ardenne wird nicht PetieT Batoo ausgesprochen (mit T und Betonung auf der letzten Silbe), sondern Peti-Batoo (ohne T – und die zwei Wörter in einem Atemzug).

Wollt ihr mal reinhören, wie eine Französin diese Markennamen ausspricht? Hier kommt unsere Carole …

Text: Nicky Bouwmeester/Ulrike Grafberger, Stimme: Carole Gölitz, Fotos: Moët & Chandon CC/Tanakawho, Le Creuset CC/Ming Yen Hsu, LV CC/Alessandro Prada, Bonne MamanCC/Michael Craig.

Eine Antwort zu “15 französische Markennamen, die oft falsch ausgesprochen werden”

  1. rollinger sagt:

    Sehr toll und zum reinhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.