frankreich-webazine.de

18 Tipps für Bordeaux mit Kindern

Eine Stadt, in der es den weltgrößten Miroir d’Eau, eine Wasserfläche zum Durchrennen und Planschen, sowie eine Holzeule zum Übernachten gibt, ist für Kinder mindestens genauso interessant wie für ihre Eltern. Wenn dann noch Minikuchen namens cannelés, Zitronenlimonade und leckeres Eis in 28 Varianten angeboten werden, dann ist die südfranzösische Welt in Ordnung!

Bordeaux kinderfreundlich Es dürfte kein Geheimnis mehr sein, dass wir unser Herz an Bordeaux, die schöne Stadt im Südwesten Frankreichs, verloren haben. Einer der Gründe ist sicherlich auch, dass man schnell und bequem mit dem Flugzeug anreisen kann, sodass sich selbst ein Wochenendtrip lohnt. Und das Beste ist: Bordeaux hat Familien so viel zu bieten, dass auch die Sprösslinge begeistert sein werden! Hier folgen unsere Tipps für einen Bordeaux-Trip mit Kindern.

1) Einmal Abkühlung bitte: Miroir d’Eau

Einmal Abkühlung bitte: Miroir d’Eau Bordeaux schafft es immer wieder in die Top Ten der sonnigsten Städte Frankreichs. Umso schöner ist es, wenn man sich in der Stadt auch mal abkühlen kann. Nur zu, es gibt keinen besseren Platz dafür als den Miroir d’Eau. Die 3.450 qm große Granitplatte mit 2 cm „tiefem“ Wasser und Nebeleffekten ist ein fantastisches (und sicheres) Planschbecken für die Kids. Tipp: Ersatzkleidung mitnehmen.

2) Schlafen in der Holzeule

Holzheule - Bordeaux Kinder Hier kann keine andere Stadt mithalten: In Bordeaux könnt ihr u.a. in einer Holzeule, einer Pyramide, einer Wolke oder einem überdimensionalen Schneckenhaus übernachten. Und das Beste ist: Es kostet euch keinen Cent, lediglich eine frühzeitige Anmeldung über Les Refuges périurbains. Die Holzbauten stehen am Stadtrand von Bordeaux und sind minimalistisch eingerichtet. Aber wen stört das schon, wenn man dafür im Bauch einer Eule schläft? Weitere Infos findet ihr in unserem Les Refuges-Artikel.

3) Minikuchen für die Kleinen

Mini Kuchen für Kinder in Bordeaux Cannelés Es klingt wie Musik in den Ohren: Cannelés Bordelais. Nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen und die Geschmacksnerven freuen sich, wenn die Mini-Gugelhupfe zum Kaffee (oder zum Kakao) gereicht werden. Die kleinen Kuchen bestehen aus einem weichen Inneren und einem karamellisierten Äußeren. Un autre s’il vous plaît!

4) Skaten und buddeln bei Darwin

Skaten und buddeln bei Darwin Darwin ist einer dieser Orte, an denen sich jeder wohlfühlt: Teenager können am Ufer der Garonne im Sand chillen, coole Jungs in der Skaterhalle Energie rauslassen, Mamas mit ihren Babys im Bio-Restaurant Bistrot-Réfectoire brunchen und Papas im Coworking-Space ihre E-Mails checken. Darwin, der kreative Hotspot in einer früheren Kaserne, lädt zum Essen, Staunen (Street Art!) und Relaxen ein. Tipp: Skaten könnt ihr auch auf der anderen Seite der Garonne, côté vieille ville, im Skatepark Colbert.

5) Gesund und trotzdem lecker: Bio-Restaurants

Kitchen Garden und Woodkitchen Man kann Bordeaux auch ohne Austern und Gänseleberpastete genießen. Karen hat für euch die besten Bio-Restaurants, auch mit veganer Küche, herausgesucht. Hausgemachte citronnade (Zitronenlimonade) oder ein vegetarischer bad boy burger bei Kitchen Garden kommen auch bei kleinen Bordeaux-Entdeckern gut an! Weitere kinderfreundliche Restaurants findet ihr hier.

6) Hotel mit Schwimmreifen-Lampe und Superman-Maske

Bar Mama Shelter Bordeaux frankrijk_nl Hotel-Urlaub mal anders: Hier tragen die Rezeptionsmitarbeiter Schürzen, die Zimmerdecken sind bunt bemalt, die Lampen sind mit Schwimmreifen geschmückt, und auf dem Nachttischchen im Hotelzimmer liegt eine Supermanmaske. Aber auch aus ganz praktischen Gründen ist das Hotel Hama Shelter im Zentrum von Bordeaux ideal für Familien mit Kindern: In den Zimmern gibt es Mikrowelle und einen kleinen Kühlschrank – perfekt für den schnellen Snack zwischendurch. Romantischer ist es im Hotel La Course, in dem die Kids in einem Le Petit Prince-Zimmer mit Schiffsbett schlafen können.

7) Schiff ahoi, kleiner Matrose!

Mit dem Schiff Garonne Bordeaux „Mama, ich kann nicht mehr!“ Das kennt man, nicht jedes Kind freut sich auf einen Stadtspaziergang. Bordeaux hat eine prima Alternative für Familien mit (kleinen) Kinder: eine Schifffahrt auf der Garonne. Zwar führt die nicht unbedingt durch die Innenstadt, aber man bekommt einen wunderbaren Eindruck von den Weinbergen des Blayais und des Médocs sowie der Gironde-Mündung.

8) Bus fahren und sparen

Wenn wir schon beim Sightseeing-Thema sind: Damit ihr nicht alle Strecken zu Fuß zurücklegen müsst, empfiehlt sich der Bordeaux Métropole City Pass. Damit könnt ihr den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen und ihr erhaltet gratis Eintritt in die Museen von Bordeaux wie beispielsweise in die …

9) Cité du Vin, ganz nüchtern betrachtet

Cité du vin auch für Kinder - Bordeaux In der Cité du Vin dreht sich zwar alles um den Wein, doch wird der Rebensaft von allen Seiten beleuchtet. Im Weinmuseum in Bordeaux erfährt man auf eine spannende, interaktive Weise eine Menge über das Riechen und Schmecken sowie über den Weinanbau. Interessant für Familien mit Kindern ab 8 Jahre, für die es auch eine tolle Audioguide-Tour gibt. Danach geht’s mit der Bimmelbahn durch die Weinberge.

10) Rollend durch Bordeaux!

Bordeaux mit dem Fahrrad mit Kindern Auch mit dem (Kinder-)Fahrrad, dem Segway oder dem Tuktuk kann man Bordeaux auf eine bequeme Art und Weise erkunden. Josee und Carole haben es ausprobiert und euch alle Möglichkeiten der Bordeaux-Tour auf Rädern beschrieben. Alternativ gibt es auch einen weißen Bummelzug für eine Sightseeing-Tour durch die Stadt.

11) Ein Tiger fürs Kinderzimmer

Bordeaux mit den Kindern - shopping Zugegeben, die meisten Jungs können sich fürs Shopping nicht begeistern. Bei den Mädchen sieht es da schon etwas anders aus … Le petit Souk in der Rue du Pas Saint-Georges ist ein trendy Kinderladen mit einem großen Angebot an Baby- und Kinderkleidung. Es gibt aber auch tolle Spielsachen wie Plüsch-Tiger und Ritterburgen aus Pappe. Vielleicht doch was für kleine Jungs?

12) … und ein Tiger zum Anschauen

Im Zoo de Bordeaux-Pessac leben 250 Tiere aus aller Welt – vom weißen Tiger über Giraffen und Zebras bis zu Affen (Adresse: 3, Rue du Transvaal, 33600 Pessac). Klasse sind auch die Vogelführungen und die Bollerwagen, die man sich am Eingang ausleihen kann – fürs Gepäck und für laufmüde Kinder.

13) Eis für kleine Naschkatzen

Fernand und Paulette, Eis am Ufer der Garonne Es soll ja Kinder geben, die kein Eis mögen. Für alle anderen gibt es Amorino in der Rue de la Porte Dijeaux (Hausnummer 54). Bei 28 Geschmacksrichtungen ist für jeden was dabei: Schoko, Erdbeere, Vanille, Banane und für die Erwachsenen Limette mit Basilikum und Karamell mit gesalzener Butter.

14) Schauen, kaufen, essen!

auf dem Markt mit Kindern in Bordeaux So ein Sonntagsmarkt wie der Marché des Quais des Chartrons ist nicht nur für Erwachsene ein schönes Erlebnis (Austern und Wein!). Auch Kinder kommen hier auf ihre Kosten, denn es gibt eine Köstlichkeit neben der anderen: frisches Gebäck und kleine Kuchen, leckeren Käse und frischgepressten Orangensaft. Jeden Sonntag von 7 bis 13 Uhr werden Lebensmittel angeboten, zwischen 7 und 15 Uhr gibt es Blumen und Kunsthandwerk.

15) Schon mal eine Hubbrücke gesehen?

Hubbrücke Bordeaux Kommt ein großes Kreuzfahrtschiff, dann hebt sich die Brücke in eine Höhe von über 50 Metern. Ist es unter der Brücke hindurchgefahren, dann senkt sie sich wieder und Autos können sie überqueren. Das Absenken bzw. Anheben der Brücke dauert jeweils 12 Minuten und ist wirklich sehenswert! Wann es geschieht, erfahrt ihr hier. Die Pont Jacques Chaban-Delmas liegt rund 3 km außerhalb der Altstadt zwischen den Stadtteilen Bastide und Bacalan.

16) Wellenreiten in Bordeaux

Surf Bar in Bordeaux Das Meer ist zwar ein paar Kilometer von Bordeaux entfernt, doch surfen könnt ihr auch in einem kleinen, überdachten Wasserbecken in der Stadt, im Wave Surf Café. Doch das ist nicht alles: Es gibt auch eine 350 qm große Halle mit 23 Trampolinen (174 Cours du Médoc, 33300).

17) Den blauen Löwen am Fuß kitzeln

Löwe kitzeln Bordeaux Kinder Auf der Place Stalingrad wartet auf euch eine Überraschung: Der riesige, blaue Löwe des Künstlers Xavier Veilhan wacht dort über das Geschehen. Unter seinem Bauch findet ihr ein schattiges Plätzchen für eine kurze Pause!

18) Ein Picknick im Park

Im Park picknicken mit Kindern Korb auf, belegte Brote rein und ab in den Park! In Bordeaux gibt es so viele schöne Parks und grüne Plätze, dass die Auswahl schwer fällt. Zum Fußballspielen eignet sich Le Jardin Public, zum Wandern und Toben der Parc bordelais und zum Besuch einer künstlichen Grotte der Parc des Coteaux am rechten Ufer der Garonne.

Bordeaux entdecken mit der ganzen Familie

Text: Ulrike Grafberger / Carole Gölitz , Fotos: Carole Gölitz, Karen Kommer-de Graaff, Brigitte Bloch, OTB (C) Loic Graniczny

Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem Office de Tourisme de Bordeaux

AUCH INTERESSANT:
15 Tipps für Bordeaux
Top-Tipp für Bordeaux: der UNESCO-Spaziergang
Shoppen in Bordeaux
Cité du Vin Bordeaux: das Wein-Guggenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.