frankreich-webazine.de

Die 10 sonnigsten Städte Frankreichs

Wollt ihr wissen, wo in Frankreich das Wetter am besten ist? Wir verraten euch die französischen Städte mit den meisten Sonnenstunden.

10. Bordeaux (Gironde)

Sonnig Bordeaux: Chantier de Garonne In Bordeaux schien im Jahr 2017 die Sonne insgesamt 2.220 Stunden. Zum Vergleich: Reims, die Hauptstadt der Champagne-Ardennen, brachte es nur auf 1.756 Sonnenstunden.

9. Toulouse (Haute-Garonne)

Französischen Städte mit den meisten Sonnenstunden: Toulouse In der „rosa Stadt“ strahlt die Sonne am häufigsten im Juli vom Himmel, und zwar durchschnittlich 8 Stunden am Tag! In 2017 verzeichnete Toulouse 2.213 Stunden im Jahr.

8. Lyon (Rhône)

Der Rhone bei Lyon Die Hauptstadt der Region Auvergne-Rhône-Alpes konnte sich über 2.295 Sonnenstunden in 2017 freuen (hier findet ihr einen Campingplatz-Tipp für Lyon).

7. Perpignan (Pyrénées-Orientales)

Perpignan ist eine der wärmsten Städte Frankreichs Perpignan, nahe der spanischen Grenze, ist eine der wärmsten Städte Frankreichs. Der Ort verbucht durchschnittlich 2.500 Sonnenstunden im Jahr, 2017 passte mit 2.520 Stunden gut in die Statistik.

6. Aix-en-Provence (Bouches-du-Rhône)

Kaffeeterrasse und Sonne in Aix-en-Provence Aix-en-Provence erfreut sich eines mediterranen Klimas, die Winter sind mild und die Sommer recht warm – mit Temperaturen von durchschnittlich knapp unter 30 Grad. In 2017 schien die Sonne 2.808 Stunden.

5. Nîmes (Gard)

Sonne in Nîmes im Languedoc-Roussillon Die schöne Stadt Nîmes im Languedoc-Roussillon wird im Sommer durch die nahegelegenen Cevennen vor Wolken und Regenschauern geschützt, was ganze 2.847 Sonnenstunden abliefert.

4. Montpellier (Hérault)

Kaffeeterrasse in Studentenstadt Montpellier Im Sommer wird es in der Studentenstadt Montpellier recht heiß, und die Sonne zeigte sich in 2017 rund 2.940 Stunden. Im Herbst dagegen kann es auch mal heftig stürmen, doch nach Sommertagen mit 28 und 29 Grad ist das durchaus erfrischend.

3. Toulon (Var)

Strand von Toulon Toulon, nahe Hyères, profitiert vom warmen Klima der Provence. In 2017 verzeichnete die Stadt 2.970 Sonnenstunden. Zum Vergleich: Hessen bringt es nur auf 1.540 Sonnenstunden im Jahr – fast die Hälfte!

2. Nice (Alpes-Maritimes)

Französische Städte mit den meisten Sonnenstunden: Nizza Nicht ohne Grund ist Nizza schon seit dem letzten Jahrhundert ein beliebter Badeort in der Vor- und Nachsaison: In 2017 schien dort die Sonne 3.048 Stunden.

1. Marseille (Bouches-du-Rhône)

Französische Stadt mit den meisten Sonnenstunden: Marseille Meistens führt Marseille diese Liste an, doch in 2017 wurden dort genauso viele Sonnenstunden gemessen wie in Aix-en-Provence: 3.110. Den ersten Platz müssen sich die beiden also teilen, doch Marseille hat auf jeden Fall einen ordentlichen Vorsprung zum Erzrivalen, zur Stadt Paris, denn die französische Hauptstadt brachte es nur auf läppische 1.265 Sonnenstunden in 2017!

Quellen: L’Internaute/Méteo France (in 2017 gemessene Sonnenstunden in französischen Städten mit über 100.000 Einwohnern – aktualisiert im März 2018), Fotos: CC/Or Hiltch (BDX), CC/Pistolero (Toulouse), CC/Alex-Alishevskikh (Perpignan), CC/Sean Gillies (Nîmes), CC/Franek N (Aix-en-Provence), CC/Daniel Cremona, CC/Jon Parise (Montpellier), CC/ Dany Tolengo, CC/Cyril (Nizza) CC/Decar66, (Marseille), Atout France, Sylvain Gamel, Peter Ravi, Seb Joguet, dafunkyhapax, Marylène Evrard.

AUCH INTERESSANT:
Top 10 der schönsten Strände Frankreichs
Shoppen in Montpellier
Die 10 schönsten Inseln Frankreichs
Reisetipps Nizza, 8 x pures Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.