frankreich-webazine.de

Die kreativsten Bûches de Noël

Kleine Baumstämme gibt es derzeit in Frankreich wieder zuhauf, sind sie doch das beliebteste Weihnachtsgebäck in unserem Nachbarland. Jedes Jahr wetteifern berühmte Patissiers und Chefköche um die originellsten Formen und die besten Geschmackskombinationen. Hier kommen die außergewöhnlichsten Bûches de Noël des Jahres 2018!

Es ist eine jahrhundertealte Tradition: An Weihnachten gibt es einen Baumstamm. Früher war es ein echter Holzscheit, den französische Familien langsam im Kamin niederbrennen ließen, was für eine gute Ernte im nächsten Jahr sorgen sollte. Später wurde daraus eine Nachspeise, welche die Form eines Baumstammes imitierte.

Bûche de Noël 2017 vom Hotel Plaza-Athenée

Bûche de Noël  vom Hotel Plaza-Athenée in Paris (CC/Studio des Fleurs)

Traditionsgemäß ist eine Bûche de Noël ein gerollter Kuchen, gefüllt mit crème au beurre und Schokolade. Heutzutage jedoch ist alles möglich, sowohl hinsichtlich der Form als auch der Füllung. Hauptsache ist, dass die Sache auffällt! Hier folgen die schönsten und kreativsten französischen bûches, die wir in diesem Jahr entdeckt haben.

Weiterlesen: Wie feiern die Franzosen Weihnachten?

Büches de Noël 2018

Bûche aus dem Luxus-Hotel Shangri-La in Paris: Schokoladenmousse mit Zitronengras, Banane, Limette und Fleur de Sel in Form eines Zuges

 

Büches de Noël 2018

Trüffel-Bûche des trendy Patissiers Hugo & Victor in Paris: mit dunkler Schokolade und weicher Pralinenfüllung

Büches de Noël 2018

Der kleine Baumstamm des Macaron-Königs Pierre Hermé, inklusive Säge!

Büches de Noël 2018

Café de la Paix, die bekannteste Brasserie neben der Opera in Paris, will in diesem hoch hinaus – mit einer goldenen Christbaum-Bûche.

 

Büches de Noël 2018

Eine Selektion aus „Grand-Cru-Schokolade“ und Mandelbiskuit formen diesen Baumstamm von Chocolatier Pierre Marcolini.

Büches de Noël 2018

Pariser Dächer von Senoble, einem bekannten Patissier aus der Bourgogne

Büches de Noël 2018

„Masha und der Bär“ im Café Pouchkine

Büches de Noël 2018

Ein Panda im Stil des Bildhauers Orlinski für Pierre Gagnaire, ein Schlitten aus Eis von Picard, die Arche Noah vom Traiteur-Patissier Dalloyau sowie eine Schoko-Kegelbahn von Mère de la Famille

Trüffel-Baumstamm von Yann Couvreur, einem jungen Star-Patissier mit einem eigenen Geschäft im Marais

Bûches de Noel 2018

„Bûche Rocket“ vom Patissier Christophe Michalak mit Pralinen, Ganache, Haselnüssen und einem Hauch Orangenblütenessenz

Büches de Noël 2018

Weihnachtskugel-Bûche im Pariser Hôtel de Berri

Bûches de Noel 2018

Ein Baumstamm aus Profiteroles, eine Kreation des Patissiers Arnaud Lahrer

Bûches de Noel 2018

Bûche aus Honig und Biskuitteig aus Savoyen im Ritz Hôtel auf der Place Vendôme

Bûches de Noel 2018

Chocolatier Jean-Paul Hevin schuf diese Bûche mit 75% Kakao und Mandelbiskuit

Bûches de Noel 2018

Hôtel Prince de Galles: Unter der Knusperschicht aus Pomme de pin versteckt sich flüssige, weiße Schokolade mit Tannenhonig 

 

Bûches de Noel 2018

Eine weiße Winterlandschaft gibt’s im Hotel Le Royal Monceau, entworfen von Pierre Hermé

Bûches de Noel 2018

Originalgetreue, rohe Kakaobohne im Park Hyatt Paris Vendôme

Bûches de Noel 2018

Diese Schachtel mit Trüffelpralinen und „Holz“ aus Schokolade wird in diesem Jahr im Hotel Bristol in Paris zu Weihnachten serviert.

AUCH INTERESSANT:
Die 8 besten Patissiers von Paris

Paris und seine kulinarischen Verführungen
Schokoladenmousse, die immer gelingt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.