frankreich-webazine.de

GRÜSSE AUS … Martinique & Guadeloupe

Ab Dezember wird es einen Direktflug vom belgischen Flughafen Brüssel-Charleroi mit Air Belgium zu den französischen Inseln Martinique und Guadeloupe in der Karibik geben. Josée stattete den beiden Eilanden einen Blitzbesuch ab und schickte uns eine sehr verlockende Ansichtskarte. 

Caraïben

Bonjour les filles,

ich gebe es zu: Ich fühle mich hier so behaglich wie in einer warmen Badewanne. Das könnt ihr auch wortwörtlich nehmen, denn es ist gerade Regensaison und damit erwischt mich auch der ein oder andere Regenschauer. Doch bei einer Temperatur von 25 Grad ist das nicht weiter dramatisch. Es ist mein erster Karibik-Besuch, und ich genieße ihn in vollen Zügen!

Tropische Überraschung

Ich wünschte, ihr könntet das alles mit eigenen Augen sehen. Auf Martinique übernachtete ich im Hotel Le Bakoua in Trois-Ilets und spazierte von meiner Veranda aus über den puderweichen Sand in eine der vielen Buchten der Insel. In der Hauptstadt von Martinique, Fort-de-France, besuchte ich den farbenfrohen Markt und konnte mich dort an den frischen Kräutern, tropischen Früchten und Gemüsesorten sowie an der Farbexplosion der Gewürze gar nicht sattsehen. Die Fahrt zu den fantastischen Gärten von Balata im Landesinneren ließ uns erahnen, wie unglaublich grün das Inselinnere sein muss.

Guadeloupe Basse Terre

Von der Straße aus konnten wir sehen, wie die Bananenplantagen und meterhohen Zuckerrohrfelder durch Palmen-Spaliere voneinander getrennt wurden; auch europäische Zimmerpflanzen wie Philodendron stehen dort in einer Riesenausführung einfach so herum. Bei diesem Anblick musste ich an die Tropenwälder von Costa Rica denken, wo ich auch einmal war.

Guadeloupe Catamaran

Auf Guadeloupe überkam mich das absolute Bounty-Gefühl: Der strahlend-weiße Strand der kleinen Insel war von einem Meer umgeben, das sich in mindestens 20 verschiedenen Blautönen zeigte.

Strand Guadeloupe

In der kulturell interessanten Hauptstadt von Guadeloupe, Point-à-Pitre, besuchte ich das neue Memorial ACTe, ein fantastisches, modernes Museum mit einer interaktiven Ausstellung über Sklaverei. Sehr gut aufgemacht und wirklich beeindruckend! Und natürlich musste ich Rum probieren – die wichtigste Spirituose der Insel und gleichzeitig ein lukratives Exportprodukt. 

Memorial Acte Guadeloupe

Clément Rum

Weit weg und dennoch französisch

Wie tropisch und karibisch die Inseln auch sein mögen – man merkt deutlich, dass man sich in Frankreich befindet. Die Verkehrsschilder, die bekannten französischen Supermarkt-Ketten, alles ist so wie in Frankreich. Außerdem kann man unterwegs ganz einfach mit dem eigenen Handy telefonieren, appen und das Internet nutzen, ganz ohne Zusatzkosten!

Eineinhalb Tage pro Insel sind natürlich viel zu kurz – dieser Sneak-Preview schmeckt nach mehr! Übrigens lassen sich die Inseln am besten mit einem Mietwagen erkunden. Das ist vor allem dann ideal, wenn man den Genuss eines tropischen Urlaubsparadieses (weiße Strände, blaues Meer) mit Action, Natur und Kultur kombinieren möchte. Doch darüber erzähle ich euch bald mehr.  

Ti Punch Guadeloupe

In der Zwischenzeit genieße ich noch den letzten Ti-Punch, bevor ich mich verabschiede: Martinique & Guadeloupe, à bientôt!

Ab 7. Dezember bietet Air Belgium jeden Mittwoch und Samstag von Brüssel-Charleroi einen kombinierten Flug nach Martinique und Guadeloupe an. Geflogen wird mit einem Airbus A340, die Flugzeit beträgt rund 9 Stunden. Die Preise beginnen bei 395 €.

Diese Reise wurde von Air Belgium sowie von den Tourismusverbänden Martinique & Guadeloupe sowie Atout France unterstützt. 

Eine Antwort zu “GRÜSSE AUS … Martinique & Guadeloupe”

  1. Aline T. sagt:

    Ah die Karibik, und insbesondere die Französische Antillen einschließlich der Inseln von Guadeloupe, die schönsten und Martinique … zu viel Schönheit und Glück …
    Es ist nicht nur ein Traum, sondern eine Realität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.