frankreich-webazine.de

Domrémy, berühmtes Dorf in Lothringen

Miniklein und nur 120 Einwohner – und dennoch kennt jeder Schüler Frankreichs Domrémy-la-Pucelle, den Geburtsort von Jeanne d’Arc. Wie ein Wunder steht ihr Elternhaus seit sechs Jahrhunderten noch immer stolz und stattlich im Dorf. Man kann es sogar von innen besichtigen!

Alle französischen Kinder wissen aus der Schulzeit: Jeanne d’Arc wurde in der Lorraine (Lothringen) geboren. Und zwar genauer gesagt in Domrémy-la-Pucelle, einem kleinen Dorf an der Maas, an deren Ufern Jeanne Schafe hütete. Die maison natale der französischen Volksheldin kann besichtigt werden: Es ist ein märchenhaftes, weißes Häuschen mit einem schiefen Dach. Und es wirkt genauso bodenständig wie das Bauernmädchen, das vor 600 Jahren in eine Rüstung schlüpfte, um die Engländer zu vertreiben.

Domrémy La Pucelle

Dieser wunderschöne Drohnen-Film zeigt die fantastische Lage des Dorfes zwischen Feldern und Wäldern.

Idyllischer Flecken an der französischen Maas

Neben dem Elternhaus von Jeanne (4 Zimmer, darunter ihr Schlafzimmer) gibt es auch ein kleines Jeanne d’Arc-Museum. Nach der Dorfbesichtigung geht’s zu Fuß oder mit dem Rad weiter zur 2 km entfernten, sehr beeindruckenden Basilika von Bois-Chenu aus dem 19. Jahrhundert, wo die damals 13-jährige Jeanne zum ersten Mal Stimmen hörte. Josee und Carole besichtigten das imposante Gebäude, das vollgestopft ist mit Bildern und Zeichnungen von Frankreichs berühmtester Heldin. Zudem bildet die Kirche einen beliebten Wallfahrtsort für Benediktinermönche.

Domrémy la Pucelle Basilique

Weitere Sehenswürdigkeiten in den westlichen Vogesen

In der Nähe von Domrémy-la-Pucelle gibt es noch einen weiteren, historisch interessanten Ort: das gallorömische Amphitheater von Grand mit einem der größten römischen Mosaikböden Europas. Ebenfalls sehr schön ist das Mittelalter-Städtchen Neufchâteau (Foto unten), rund eine halbe Stunde von Domrémy entfernt, das mit hübschen Gassen, Geschäften und Straßencafés lockt.

Sowohl Domrémy-la-Pucelle als auch Neufchâteau liegen am Maasradweg, einer Radroute vom niederländischen Hoek van Holland bis nach Langres, die immer an der Maas entlang führt. Josee und Carole fuhren den französischen Teilbereich ab. Hier teilen sie mit euch ihre Erfahrungen und Eindrücke.

Neufchateau - Jeanne d'Arc

Weitere Infos über Lothringen (Lorraine): www.tourisme-lorraine.fr

Text: Josee Schouten/Nicky Bouwmeester, Fotos: Josee Schouten/Carole Gölitz, Film: OT Lorraine

AUCH INTERESSANT:
Beeindruckend: Verdun & die Stätten des 1. Weltkrieges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.