frankreich-webazine.de

Hachis parmentier: das ideale Familienessen

Hachis parmentier ist ein Klassiker unter den französischen Gerichten und eine der Leibspeisen unseres Bloggers und Kochs Egbert, der im Elsass aufwuchs. Das ideale Rezept für kalte Tage und für ein stressfreies Abendessen im Kreise der Familie oder mit Freunden!

Der Samstag ist bei uns zu Hause der stressigste Tag der Woche: Die Jungs haben schulfrei – und sie müssen zum Fußball, zu Freundestreffen, zum Kindergeburtstag oder zum Schwimmkurs. Mama ist am Arbeiten, und falls ich keinen Cateringauftrag habe, dann erledige ich das ein oder andere im oder am Haus. Oftmals bekommen wir am Samstagabend Besuch, und dann ist ein hachis parmentier die perfekte Lösung. Dieser Auflauf wurde nach dem Apotheker Antoine Parmentier benannt, der im 18. Jahrhundert lebte und der Kartoffel in Frankreich zu Ruhm verhalf. Der Vorteil dieses Rezeptes: Ihr könnt das Gericht vorher zubereiten und bei Bedarf wieder aufwärmen; dann schmeckt es sogar noch besser!

Hachis Parmentier französisches Rezept

Ein echtes Familienessen

Weiterer Pluspunkt: Jeder findet hachis parmentier lecker, denn Kartoffelbrei und Hackfleisch verschmäht kaum einer. Ich jedenfalls verbinde viele schöne Kindheitserinnerungen mit diesem Gericht, denn meine Mutter kochte es regelmäßig bei uns zu Hause im Elsass, wo ich aufwuchs. Dank ihrer Kochkünste kam ich auf den Geschmack, und noch heute interessieren mich alle neuen Rezepte. Doch das gute, alte hachis parmentier landet noch immer auf dem Teller. Auch viele Kunden meines Cateringunternehmens lieben es!

Hachis Parmentier französisches Rezept

REZEPT FÜR HACHIS PARMENTIER

Zutaten für 6 Personen (oder für 4 gute Esser, comme moi!)

1 Kilo mehlige Kartoffeln
200 ml Milch oder Crème fraîche liquide (Kochsahne), wenn ihr es typisch französisch möchtet
1 Packung geraspelter Käse (je nach Geschmack: junger oder gereifter Käse)
2 Zwiebeln (gewürfelt)
2 Knoblauchzehen
1 Lauchstange (in Ringe geschnitten)
500 g Hackfleisch (ich nehme am liebsten halb Rinder- und halb Schweinehackfleisch, doch nur Rind ist auch lecker)
1 TL feingehackte, frische Petersilie
3 TL Tomatenmark
Frische Brotkrümel oder Paniermehl
Rahmbutter

Zubereitung

– Kocht die Kartoffeln so lange, bis sie auseinander fallen; gießt das Wasser ab und lasst sie ausdampfen.

– Bratet inzwischen die zerkleinerten Zwiebeln an, bis sie glasig sind. Gebt dann Fleisch, Knoblauch und Salz & Pfeffer hinzu und bratet alles ca. 5 Minuten an.

– Buttert eine Auflaufform ein, und bereitet aus den Kartoffeln ein Püree zu (mit Milch oder Butter sowie Muskatnuss, Salz & Pfeffer zu einem Brei stampfen). Füllt dann die Hälfte des Kartoffelbreis in die Ofenschale.

– Verteilt die Lauchringe über den Kartoffelbrei.

– Verrührt die Petersilie und das Tomatenpüree mit dem Hackfleisch und gebt es dann über den  Kartoffelbrei.

– Bestreut das Ganze mit Käse (circa ¼ der Packung).

– Gebt den Rest vom Kartoffelbrei über das Hackfleisch. Streut erst den Käse darüber, dann das Paniermehl und ein Stück Butter.

– Erhitzt den Backofen auf 190° C

– Lasst den Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf ca. 25 Minuten im Ofen bis sich darauf eine schöne Kruste bildet. Serviert ihn mit einem grünen Salat und Vinaigrette! Bon appétit!

(Wärmt ihr das Hachis erst am nächsten Tag auf, dann bewahrt ihr die Auflaufform am besten mit einer Folie bedeckt im Kühlschrank auf).

Hachis Parmentier französisches Rezept

Text: Egbert Ausems, Fotos: Nicky Bouwmeester

AUCH INTERESSANT:

Französischer Zuckerkuchen mit hellem Bier
Tomates farcies – ohne Meckern!
Coq au riesling aus dem Elsass

Egbert Ausems Gastblogger

2 Antworten zu “Hachis parmentier: das ideale Familienessen”

  1. Marie-Louise Huber sagt:

    Tomatenpüree ist Tomatenmark, oder?
    in meiner Familie gibt es Sheppards Pie, ganz unten ist eine Schicht mit Erbsen und Karotten, dann Hackfleisch und oben Kartoffelbrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.