frankreich-webazine.de

Mein Liebhaber, der Esel & ich: herzerwärmende Komödie

Diesen netten, neuen französischen Arthouse-Film können wir euch von ganzem Herzen empfehlen! Ihr macht dort Bekanntschaft mit einer sehr sympathischen Frau und begleitet sie auf ihrer Wanderung durch die wunderschönen Cevennen. Wundert euch aber nicht, wenn ihr bald selber das unwiderstehliche Bedürfnis verspürt, mit einem Esel die Stevenson-Route abzulaufen!

Ha! Endlich mal wieder ein Spielfilm, der einen Platz auf unserer Liste derjenigen französischen Filme verdient, dank derer man sofort den Koffer packen möchte. Der Film „Mein Liebhaber, der Esel & ich“ (im Französischen Antoinette dans les Cévennes) aus dem Jahr 2020 hat einen immens hohen Fernwehfaktor, denn die Panoramablicke auf die Cevennen in Okzitanien sind einfach fantastisch!

Antoinette dans les Cevennes franzosiche film

Mit einem Esel wandern

Die Hauptrolle in dem charmanten Arthouse-Film spielt Antoinette, eine allzeit optimistische Lehrerin aus Paris. Sie hat ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann und an ihre gemeinsame Zukunft verschwendet sie keine Gedanken. Doch als ihr Geliebter zusammen mit seiner Familie in den Urlaub aufbricht, flackert die Eifersucht auf. Und somit bucht auch Antoinette eine Wanderung mit einem Esel – in der Hoffnung, unterwegs ihrem Liebhaber zu begegnen.

Antoinette dans les Cévennes Mein Liebhaber, der Esel & ich: herzerwärmende Komödie

Fröhliche Reisebekanntschaften

Doch die mehrtägige Wanderung alleine stellt sich schwieriger heraus als erwartet. Weder begegnet sie unterwegs ihrem Liebhaber, noch ist eine Tour mit einem solch dickköpfigen Esel ein Kinderspiel. Während ihrer Übernachtungen unterwegs (in chambres d’hôtes und Herbergen) trifft sie einen bunt zusammengewürfelten Haufen von Wanderern und B&B-Eigentümern, die auch gerne ungefragt Tipps bezüglich Antoinettes Liebesleben geben.

Antoinette dans les Cévennes Mein Liebhaber, der Esel & ich: herzerwärmende Komödie

Suche nach sich selbst

Der Trailer des Films vermittelt den Eindruck, es würde sich um einen witzige Beziehungskomödie handeln. Doch es steckt mehr dahinter, nämlich ein echter roadmovie, der Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem fühlt man sich schnell als Reisegefährte der entwaffnend sympathischen Antoinette, die einsam und verlassen durch die Weite des Zentralmassivs stapft. Geistreiche Szenen sind durchaus zu finden und die Hauptdarstellerin Laure Calamy (bekannt aus der genialen Serie Dix Pour Cent) beherrscht die komplette Bandbreite derjenigen schauspielerischen Fähigkeiten, die zu einem gelungenen Feelgood-Film beitragen.

Antoinette dans les Cévennes Mein Liebhaber, der Esel & ich: herzerwärmende Komödie

Antoinette dans les Cévennes Mein Liebhaber, der Esel & ich: herzerwärmende Komödie

Stevenson-Route: Eselstour durch die Cevennen

Antoinette folgt in dem Film dem Chemin de Stevenson, auch bekannt als Fernwanderweg GR70. Diese 225 km lange Tour unternahm der junge schottische Schriftsteller Robert Louis Stevenson 1878 zusammen mit einem Esel. Erst später wurde er durch seine spannenden Bücher wie Treasure Island und Dr Jekyl und Mister Hyde bekannt. Auch diese Wanderung verarbeitete er in einem Buch: Travels with a Donkey in the Cévennes (1879). Die schönen Umschreibungen der Natur und seiner Freundschaft mit der Eselin inspirierte viele Wanderer, es ihm gleich zu tun und dieselbe Route zu absolvieren.

Wetten: Nach diesem Film wollte ihr auch gleich mit einem Esel durch die Cevennen ziehen!

Mein Liebhaber, der Esel & ich, ab dem 22. Oktober in den deutschen Kinos. Trailer

Text: Nicky Bouwmeester/Ulrike Grafberger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.