frankreich-webazine.de

4 romantische Liebesnester in französischen Schlössern

Ein Urlaub im Schloss ist an sich schon eine sehr romantische Idee. Wir haben für euch 4 außergewöhnliche Schlösser in der südfranzösischen Region Okzitanien rausgesucht, in denen die Romantik zum Greifen nahe ist.

Château de la Treyne – Dordogne

Dieses märchenhafte Schloss am Ufer der Dordogne bietet alle Zutaten für einen romantischen Urlaub: einen herrlichen Schlossgarten, eine Terrasse am Wasser, 17 zauberhafte Zimmer (teilweise mit Himmelbett), einen schicken Speisesaal mit Kronleuchtern und eine hervorragende Küche. Alles in allem: das Traumziel für eine Hochzeitsreise! Wollt ihr den großen Tag vor Ort feiern, dann ist auch das möglich: Es gibt eine kleine Kapelle direkt neben dem Schloss.

Märchenhaftes Schloss am Ufer der Dordogne Chateau de la Treyne

Château de la Treyne, Lacave (Dordogne), Zimmer ab 200€/Nacht.


Château de Roquelune – Pézenas – Languedoc

Nur 1 Stunde mit dem Auto von Montpellier entfernt, liegt Château Saint-Pierre de Serjac. Dieses Schloss zwischen den hauseigenen Weinbergen wurde von den heutigen Besitzern, einem irischen Ehepaar, in ein elegantes Boutique-Hotel mit 8 Zimmern umgewandelt. Der Spa-Bereich ist ein beeindruckender Wellness-Tempel mit Hallenbad, Sauna, Hammam, Hottub, schönen Räumlichkeiten zum Entspannen und einem duftenden Spa-Garten. Am Abend erwarten euch eine Cocktailbar und ein stilvolles Restaurant mit raffinierten und edel arrangierten Gerichten. Die perfekte Adresse für romantische Tage! Am besten kommt ihr in der Vor- oder Nachsaison, denn im Sommer kann es auf dem Gelände etwas turbulenter zugehen, weil dort auch 36 Luxus-Villen stehen, die bei Familien sehr beliebt sind.

Chateau St Pierre de Serjac Frankreich

Château Saint-Pierre de Serjac, Puissalicon, Zimmer ab 150 €.


Château de Pondres – Gard

Dieses Schloss kann als Filmkulisse durchgehen! Das wehrhafte Château de Pondres, gelegen auf halber Strecke zwischen Nîmes und Montpellier, könnte einem Ritterroman entsprungen sein. Und tatsächlich stammen die ältesten Mauerreste des historischen Gebäudes aus dem 12. Jahrhundert. Die heutigen Umrisse dagegen haben ihren Ursprung im 17. Jahrhundert. Über eine monumentale Treppe gelangt ihr hinauf zu den 10 Gästezimmern im zweiten Stock. Zwar sind die Zimmer nicht sehr groß, doch sie haben ihren historischen Charme bewahrt und kombinieren ihn mit modernem Komfort. Zum Relaxen stehen euch zur Verfügung: ein Schwimmbad, ein Wellnessraum, eine Bar und das vielgelobte Restaurant La Canopée, von dessen Riesenterrasse ihr eine fantastische Aussicht auf den Weiher, die Brunnen und die französischen Gärten habt, die ebenfalls filmreif sind.

Chateau de Pondres

Château de Pondres, Vieilleville, Zimmer ab 156 €.


Château de Mercuès – Lot

Schon alleine wegen der Lage ist dies eine großartige Location: Château de Mercuès thront auf einem Felsen und garantiert eine fantastische Aussicht auf das Lot-Tal und die Weinberge rund um Cahors. Das kleine, mittelalterliche Château sieht genau so aus, wie Kinder Burgen zeichnen würden: viereckiger Grundriss und ein Turm an jeder Ecke. Im Gebäudeinneren ist der prachtvolle Saal des Michelin-Sternerestaurant Le Duèze eine wahre Augenweide. Auch die Gästezimmer zwischen den dicken Burgmauern sind elegant und komfortabel. Ein weiteres Highlight befindet sich im Untergeschoss: ein riesiger Weinkeller mit einer beeindruckenden Sammlung an Malbec-Weinen aus eigener Herstellung.

Château de Mercuès Frankreich

Château de Mercuès in Mercuès, Zimmer ab 216 €.

Text: Josee Schouten/Ulrike Grafberger, Fotos: Château de la Treyne, Château de Serjac, Château e Pondres, Chateau de Mercuès.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Occitanie – Sud de France

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.