frankreich-webazine.de

20 populäre französische Abkürzungen

Die französische Umgangssprache strotzt nur so vor Abkürzungen. Damit ihr im nächsten Frankreichurlaub nicht nur Bahnhof versteht, solltet ihr diese Kurzwörter kennen!

Sympa: (kurz für sympathiqueC’est sympa! (das ist nett/reizend/liebenswürdig)

Bon ap! (bon appétit): Guten Appetit.

Aprèm (après-midi) Beispiel: Vous faites quoi cet aprèm? (Was macht ihr heute Nachmittag?)

Grasse mat’ (grasse matinée): wörtlich „fetter Vormittag“. Faire la grasse matinée bedeutet: lange ausschlafen. Je me suis couchée tard, donc j’ai fait la grasse mat’ (ich bin spät ins Bett gegangen und habe darum heute mal schön ausgeschlafen).

Petit-déj (das é wird wie ä ausgesprochen) kurz für petit-déjeuner, Frühstück.

Déf’ (kurz für défoncé de fatigue): todmüde, kaputt. Wird auch oft verwendet, wenn jemand zu viel getrunken hat. Beispiel: Je suis déf’, je me casse…. (Ich bin knülle, ich mach jetzt die Fliege).

Dèg (kurz für dégoutant oder dégouté): widerlich bzw. angewidert sein. Je suis dèg’ (das kotzt mich an).

À plus! (das s am Ende wird mit ausgesprochen) – kurz für à plus tard: Bis dann / bis bald! Geschrieben (z.B. in WhatsApp-Nachrichten) wird es noch kürzer: A+!

À tout! (à tout à l’heure): Bis nachher! Auch hier wird das t am Ende mit ausgesprochen.

Bon anniv’! (bon anniversaire): Alles Gute zum Geburtstag!

Un petit caf’ (kurz für café, ausgesprochen wie „Kaff“): Kann sowohl Café als auch Kaffee bedeuten. T’as le temps de prendre un petit caf’? (Hast du Zeit für einen kleinen Kaffee?). Getränke werden sowieso gerne abgekürzt. Mehr dazu lest ihr in unserem Artikel über französische Aperitif-Trends wie Blanc-cass’ und Rosé-pamp’.

Comme d’hab (kurz für comme d’habitude): wie immer. Beispiel: Il a filé, comme d’hab… (er ist wie immer abgehauen).

Cap ou pas cap? (kurz für capable ou pas capable?) Traust du dich oder nicht? Vergleichbar mit dem englischen Truth or dare.

populäre französische Abkürzungen

STP (kurz für s’il te plaît): bitte – wenn man das Gegenüber duzt. Um STP schnell über die Zunge zu kriegen, sprechen die Franzosen es als ein Wort aus, was in etwa wie „stöp“ klingt. Tu peux me donner ce dossier, STP („stöp“)? (Kannst du mir bitte mal die Unterlagen geben?)

D’ac! (kurz für d’accord): OK! / Geht klar!

Le ciné (cinéma): das Kino. Je fais une résa au resto? Ou tu préfères un ciné? (Soll ich uns einen Tisch im Restaurant reservieren? Oder willst du lieber ins Kino?)

Les infos (informations): die Nachrichten. Allerdings hört man in Frankreich auch immer öfter die englische Variante „Les news“.

La déco: (décoration): Einrichtung eines Hauses/Restaurants/Hotels. Très sympa ta déco! (Nett hast du’s hier!)

La clim: (climatisation, ausgesprochen wie „Kliem“): die Klimaanlage.

La Fac (faculté): Sehr zur Heiterkeit englischsprachiger Mitmenschen bezeichnen französische Studenten ihre Uni als „Fac“ (was wie „fuck“ klingt). Im Studentenjargon gibt es ohnehin viele Abkürzungen, wie Philo (Philosophie), Maths (Mathématiques), Géo (Géographie), Sciences Po (Sciences Politiques, Politikwissenschaften), Prof (professeur) oder Coloc (colocataire, WG-Mitbewohner).

Se faire plez’ (se faire plaisir): sich etwas gönnen. „Dis donc, tu t’es fait plez’ avec ta nouvelle voiture!“ (Na, da hast du dir ja was Schönes gegönnt mit deinem neuen Auto!)

HS (kurz für hors-service): außer Betrieb. Je suis HS (ich bin kaputt), ausgesprochen wie „Asch-es“. Variante: Je suis K.O.

Kennt ihr noch mehr solcher Abkürzungen in der französischen Umgangssprache? Schreibt sie in die Kommentare!

AUCH INTERESSANT:
In 5 Minuten dein Französisch aufpolieren
10 typisch Pariser Ausdrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.