frankreich-webazine.de

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Im Frühling wird vor der Küste von Marseille ein einzigartiges Museum eröffnen. Im Musée Subaquatique de Marseille werden bald Taucher zwischen meterhohen Kunstwerken, an denen Algen und Muscheln hängen, hindurchschwimmen.  

Noch immer sind die Museen in Frankreich wegen Corona geschlossen. Doch in Marseille wird seit Monaten eifrig an einem ganz besonderen Projekt gearbeitet, bei dem Mundschutz glücklicherweise überflüssig ist. Es geht um den lang gehegten Traum des Tauchers Antony Lacanaud, der sich seit Jahren um eine Baugenehmigung für ein „Museum“ mit großen Skulpturen auf dem Meeresboden bemüht.

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Musée Subaquatique de Marseille

Lacanaud, der in Marseille aufwuchs, lebte ein paar Jahre in Brasilien und lernte dort die Unterwasser-Kunst von Jason deCaires Taylor, einem britischen Bildhauer, kennen. Dieser errichtete Unterwasser-Museen in Grenada und Mexico. Lacanaud war der Meinung, dass auch die Côte d’Azur so ein außergewöhnliches Projekt verdient.

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

10 Kunstwerke in 5 Meter Tiefe

Im Jahr 2020 bekam Lacanaud die Genehmigung für sein Unterwasser-Museum unweit der Plage des Catalans, einem bekannten Strand in Marseille. Rund 100 Meter vom Strand entfernt werden derzeit ganz vorsichtig Skulpturen aufgestellt; insgesamt sollen es 10 werden. Inzwischen sind bereits 5 Kunstwerke auf dem Meeresgrund errichtet worden (zu sehen im folgenden Film).

MSM © Wallis.fr von Guillaume Ruoppolo auf Vimeo.

Taucher mit Druckluftflaschen und Schnorchler können ab dem Frühling dieses einzigartige Museum besuchen. Übrigens haben die meisten Kunstwerke auch eine Umwelt-Botschaft: Sie lenken die Aufmerksamkeit auf die Verletzbarkeit des Meereslebens. So stehen auch ein Eisbär (Michel Audiard), ein gigantischer Seeigel (Daniel Zanca) sowie eine Büste von Poseidon (Cristophe Carbonnel) auf dem Grund des Mittelmeers.

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Algen und Muscheln

Das Besondere an Unterwasser-Kunst ist, dass sie sich laufend verändert: Durch das Festsetzen von Algen und Muscheln am Stein werden sich Form und Farbe der Kunstwerke immer wieder wandeln. Dies scheint tatsächlich ein atemberaubendes Erlebnis zu sein! Die offizielle Eröffnung ist für den 8. Juni 2021 geplant. Ein passendes Datum, denn dann ist World Ocean Day, also der „Tag des Meeres“.

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Neues Unterwasser-Museum in Marseille

Ab Juni 2021. Weitere Informationen: www.musee-subaquatique.com

AUCH INTERESSANT:
Marseille erleben: 10 Tipps

Unbekannte Inseln der Côte d’Azur
8 Orte in der Provence, die man gesehen haben sollte

Fotos: Copyright Guillaume Ruoppolo – WALLIS / MSM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.