frankreich-webazine.de

10 außergewöhnliche Unterkünfte im Schnee

Lust auf Skifahren, Winter und Schnee? Wir haben für euch 10 außergewöhnliche, oder besser gesagt einzigartige, Hotels und Chalets in den französischen Alpen aufgesucht. Für einen romantischen Skiurlaub zu zweit oder relaxte Winterferien mit Freunden.

 

Eine Lodge auf dem Berg: Le Chasse Montagne (Les Gets/Les Portes du Soleil)

Hotel Le Chasse Montagne (Les Gets/Portes du Soleil)
Von dem bildschönen Ort Les Gets aus muss man noch ein ganzes Stück den Berg hochfahren, doch das wird belohnt! Die ehemalige Familienherberge wurde in ein urgemütliches und auch trendy Hotel umgewandelt, das dank der hohen Lage eine prachtvolle Aussicht über das Tal bietet. Außerdem: Die Piste befindet sich direkt vor der Türe und der Skilift Foliets ist nur 100 Meter entfernt. Er bringt euch im Nullkommanix zu den Pisten von Les Gets, Morzine und Avoriaz, ihr gelangt also überallhin. Weitere Pluspunkte: megagroße Terrasse, schöne, helle Zimmer, ein stilvolles Restaurant mit einem gemütlichen Blockhütten-Flair und großem, offenen Kamin an der Bar, den man von verschiedenen Stockwerken aus sehen kann. Infos & Buchung

Die Siebziger Jahre sind zurück: Fahrenheit Seven (Val Thorens/Les 3 Vallées)

Hotel Fahrenheit Seven (Val Thorens/Les 3 Vallées)
Wer Val Thorens etwas kennt, der hat den Ort sofort vor Augen: Im Zentrum scheinen diverse Pisten wie bei einer Kreuzung aufeinander zu treffen. Genau dort, am Rande der Piste, liegt das nigelnagelneue Fahrenheit Seven (im ehemaligen Mercure-Hotel). Die hippe Vintage-Einrichtung orientiert sich an den knallgelben Skianzügen und orangefarbenen Kabinenliften aus den allerersten Jahren von „Val Tho“. Diese Farben der Siebziger mischen sich mit einem modernen Design und zeitgemäßen Treffpunkten. Dazu gehören eine große Terrasse, auf der mittags der Grill angeworfen wird, eine coole Weinbar (Le Zinc) und eine Ski Boutique, in der man nicht nur Skiklamotten für einen Tag ausleihen, sondern auch eine Tasse Kaffee trinken kann, bevor es zum Skifahren geht. Infos & Buchung

Kleiner Bauernhof mit 300° Panorama: Chalet Nantailly (Les Saisies/Espace Diamant)

Hotel Chalet Nantailly (Les Saisies/Espace Diamant)
Eine wunderbar abgelegene Unterkunft in Nantailly, einem Gehöft mit nur 4 Bauernhöfen in der Nähe von Hauteluce. Dieser Hof aus 1781 wurde vor Kurzem komplett umgebaut – zu einem nachhaltigen Öko-Chalet mit 6 Gästezimmern (und 6 Bädern), die sehr geschmackvoll eingerichtet sind. Ein wunderbarer Flecken inmitten der Natur (zwischen Pferden, Hühnern und Kühen), mit einem wahnsinnigen Panorama-Blick von sicherlich 300 Grad u.a. auf den Mont Blanc. Rund 200 Meter vom Haus entfernt stoppt der Skibus, der euch zum 2 km entfernten Skigebiet Les Saisies bringt. Weitere Infos: www.chaletnantailly.fr

La Ferme de Chozal, gemütliches Skihotel (Hauteluce /Espace Diamant)

La Ferme de Chozal, gemütliches Skihotel

Die bewohnte Welt scheint ganz weit weg, und dennoch liegt der nächste Lift zum Skigebiet Espace Diamant nur 100 Meter entfernt! In diesem hideaway im Schnee, oben auf einem Hügel, hat die Besitzerin Marie-Christine elf wunderbare Zimmer im Chalet-Stil mit viel Holz und hellen Farben eingerichtet. Ihr Mann dagegen schwingt im hauseigenen Restaurant den Kochlöffel und serviert feine Gerichte aus regionalen Zutaten. Sehr angenehm: Nach einem Tag im Schnee kann man sich in der Sauna des Drei-Sterne-Hotels wieder aufwärmen. Weitere Infos & Buchung.

Kunstvoller Winterurlaub: Terminal Neige (Flaine/Le Grand Massif)

Hotel Terminal Neige (Flaine/Le Grand Massif)

Für Fans von moderner Architektur, Kunst und Design gibt es eine fantastische neue Adresse in Flaine. Naja, nicht ganz neu, denn das bekannte Gebäude, Le Totem, steht seit den 1960er-Jahren. Es wurde in einer Zeit errichtet, als der amerikanische Architekt Marcel Breuer einen damals noch komplett futuristischen Skiort entwarf. Doch die Totem-Einrichtung war in die Jahre gekommen und die französische Hotelfamilie Sibuet wagte es, dem Gebäude einen zeitgemäßen Stil einzuhauchen. Das brandneue Terminal Neige sieht großartig aus, vor allem auch deshalb, weil Kunstwerke von Picasso und Dubuffet, die außerhalb des Skiortes stehen, auf den Mauern des Hotels zurückzufinden sind. Mehr Info & Buchung

Urlaub in der Pyramide: Hotel Les Dromonts (Avoriaz/Les Portes du Soleil)

Hotel Les Dromonts (Avoriaz - Les Portes du Soleil)

Mit einem Pferdeschlitten erreicht ihr das Hotel inmitten des autofreien Dorfes Avoriaz. Von außen sieht es wie eine Holzpyramide aus, die aus dem Schnee herausragt – typisch für den Baustil des höchstgelegenen Skiortes in Les Portes du Soleil. Die bekannte Hoteliersfamilie Sibuet (siehe auch Villa Marie bei Saint-Tropez) kreierte die trendy Einrichtung, inspiriert vom Look der Sixties, eine Hommage an die Zeit, als diese ausgefallene Architektur entstand. Dank des Pure Altitude Spa (u.a. Sauna und Whirlpool im Freien), einer trendy Bar, Bistro und Restaurant ist diese Adresse genau richtig für alle, die pures Skivergnügen mit purem Hotelkomfort verbinden möchten. Infos & Buchung

Bildschön: Hotel Au Coeur du Village (La Clusaz/Les Aravis)

Hotel Au Coeur du Village (La Clusaz – Aravis)

Stellt euch einen echten Postkarten-Wintersportort vor, fügt ein charmantes Fünf-Sterne-Hotel hinzu und voilà: Ihr seid in Au Coeur du Village. Ideal gelegen, direkt an der Piste und somit auch mitten im authentischen Zentrum des sehr schönen Ortes La Clusaz. In diesem Hotel gibt es Suiten für max. 5 Personen, mit einem schönen Mix aus Design und alpinem Ambiente. Unser Tipp: Sucht euch zum Abendessen ein gutes Restaurant, von denen es im Dorf viele gibt! Infos & Buchung

Wo das Kaminfeuer knistert: Hôtel Le Faucigny (Chamonix /Le Brevent)

Hôtel Le Faucigny (Chamonix - Le Brevent)

Möchtet ihr zum Skifahren nach Chamonix, dann checkt bei Hotel Le Faucigny ein. Diese zeitgemäße und zugleich charmante Unterkunft mitten im Zentrum befindet sich in einem Altbau aus dem 19. Jahrhundert. Es gibt 28 Zimmer – vom minikleinen Standard- bis zum Familienzimmer. Die Einrichtung ist trendy, die vorherrschenden Farben sind Grau und Weiß, und es gibt viele schöne Details wie den großen, weißen, offenen Kamin im Frühstück-Lounge-Bereich und eine mit Wolle behangene Wand. Sehr gastfreundlich ist das Gratis-Angebot von Tee, Kaffee und Kakao den ganzen Tag über, Kuchen am Nachmittag sowie der kostenlose Zugang zum Spa-Bereich mit Sauna und Whirlpool. Klasse sind auch die Gratis-Wasserflaschen im Skiraum, die man mit zum Schlepplift Savoi nehmen kann (3 Gehminuten), von wo aus ihr zu den Pisten von Le Brevent kommt. Kurzaufenthalt am Wochenende mind. 4 Nächte (Do-Mo), unter der Woche mind. 2 oder 3 Nächte.
Zimmerpreis: flexibel, 130-250€/Nacht inkl. Frühstück
Infos und Buchung.

Milk Hotel: pur und rein (Les Carroz/Le Grand Massif)

Milk Hotel Les Carroz

Das Milk Hotel liegt schräg gegenüber der Piste von Les Carroz im Skigebiet Le Grand Massif. Wer die Kurve nicht mehr bekommt, der rast mit seinen Skiern direkt auf die Terrasse. Das Hotel aus den 1980er-Jahren wurde von Christophe und seiner Frau in eine trendy 2-Sterne-Unterkunft verwandelt. Klein, klar designte Zimmer, gutes Essen und ein hipper Frühstücksraum sowie ein Restaurant. Das Hotel ist sehr beliebt, also rechtzeitig buchen!
Preis: Doppelzimmer ab 112 €, Frühstück 16 € p.P.
Info: www.milkhotel.fr

Hippes Berghotel: Anova Hôtel (Montgenèvre/Hautes Alpes)

Hippes Berghotel: Anova Hôtel

Montgenèvre ist ein charmantes Skidorf in den südlichen Alpen (mit einem günstigen Flug nach Turin gut erreichbar), welches das Beste aus zwei Welten bereithält: Von den französischen Pisten fährt man hinüber nach Italien! Das Anova Hôtel ist eine trendy Ausgangsbasis zur Erkundung des Skigebietes. Der alpine Stil wird mit modernem Design kombiniert. Klasse sind auch der Radiowecker mit Ipod-Dockingstation, das En-suite-Badezimmer mit ebenerdiger Dusche und die Cocktailbar im Schwimmbad. Ach ja, schaut auch unbedingt mal bei der hippen Bar mit den verrückten Sesseln vorbei!
40 Zimmer, Doppelzimmer 125-245 €. Weitere Infos & Buchung

AUCH INTERESSANT:
Traditionelle Skidörfer in großen Skigebieten
Familie + Skifahren = wo?
Wellness-Oasen in den französischen Alpen

Die Siebziger Jahre sind zurück: Fahrenheit Seven (Val Thorens/Les 3 Vallées)

Hotel Fahrenheit Seven (Val Thorens/Les 3 Vallées)
Wer Val Thorens etwas kennt, der hat den Ort sofort vor Augen: Im Zentrum scheinen diverse Pisten wie bei einer Kreuzung aufeinander zu treffen. Genau dort, am Rande der Piste, liegt das nigelnagelneue Fahrenheit Seven (im ehemaligen Mercure-Hotel). Die hippe Vintage-Einrichtung orientiert sich an den knallgelben Skianzügen und orangefarbenen Kabinenliften aus den allerersten Jahren von „Val Tho“. Diese Farben der Siebziger mischen sich mit einem modernen Design und zeitgemäßen Treffpunkten. Dazu gehören eine große Terrasse, auf der mittags der Grill angeworfen wird, eine coole Weinbar (Le Zinc) und eine Ski Boutique, in der man nicht nur Skiklamotten für einen Tag ausleihen, sondern auch eine Tasse Kaffee trinken kann, bevor es zum Skifahren geht. Infos & Buchung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.