frankreich-webazine.de

Tanken in Frankreich: Wo ist es günstig?

Nicht nur in Deutschland schlägt das Tanken derzeit ein großes Loch ins Portemonnaie. Auch die Reise nach Frankreich ist aufgrund der derzeitig hohen Benzinpreise teurer geworden. Mit diesen Tipps wird’s an der Zapfsäule ein bisschen günstiger.

Schlechte Nachrichten: Wie in dem folgenden Schema zu sehen ist, sind die Kraftstoffpreise in Frankreich ein Stück höher als in Deutschland. Doch bitte beachtet: Dies sind Durchschnittspreise. Es gibt auch Tankstellen, an denen ihr günstiger tanken könnt.

Benzinpreise Juli 2022

Euro 95 Diesel
Deutschland 1.895 2.055
Frankreich 2.052 2.146
Belgien 2.042 2.172
Luxemburg 1.915 1.976

(Update vom 1. Juli 2022)

Erschwinglichere Kraftstoffpreise in Luxemburg

Manche von euch fahren über Belgien nach Frankreich. Die Tankstellen mit den niedrigsten Preisen findet ihr auf der Website carbu.com/belgie (in Niederländisch).

Möchtet ihr noch günstiger tanken, solltet ihr den Umweg über Luxemburg nehmen. Es kann gut sein, dass ihr an der ersten Tankstelle in Luxemburg in der Schlange stehen müsst. Doch es gibt noch genügend weitere Tankstellen, bevor ihr an der französischen Grenze angekommen seid.

Tipps fürs preisgünstige Tanken in Frankreich

Wenn ihr entlang der französischen Mautstraßen und Autobahnen tankt, bezahlt ihr in der Regel den Höchstpreis; auf den Landstraßen wird’s schon günstiger. Eine praktische Website für die Suche nach alternativen Strecken ist bison-fute.gouv.fr.  Doch es gibt noch mehr Möglichkeiten, um dem Geldbeutel Gutes zu tun.

  1. Tankt bei einem Supermarkt/Hypermarché

Oftmals bieten unbemannte Tankstellen und diejenigen bei großen Supermärkten attraktivere Preise. Dazu gehören Intermarché, E. Leclerc, Super U oder Auchan. Das bringt jedoch mit sich, dass ihr die Autobahn fürs Tanken verlassen müsst. Das kostet euch Zeit, dafür spart ihr Geld.

  1. Vergleicht die Benzinpreise in Frankreich

Es ist immer ratsam, sich im Voraus zu erkundigen, ob man tatsächlich die günstigste Tankstelle ansteuert. Klar, es gibt immer Ausnahmen von den oben genannten Faustregeln. Schaut euch daher am besten die günstigsten Benzinpreise an einem bestimmten Ort auf www.carbeo.com oder auf der Website der französischen Regierung an. Auf der letztgenannten Seite könnt ihr sogar eure eigene Tankroute im Voraus planen.

Wie heißt euer Kraftstoff auf Französisch?

All die Tank-Tipps sind ja nützlich, doch welche Art von Kraftstoff braucht euer Auto? Mit der folgenden Liste vermeidet ihr böse Überraschungen:

Euro95 E5/E10 Euro 98 E5/E10 Diesel (B7)
Frankreich Sans plomb 95 / SP95 E10 Super Sans Plomb / SP98 Gazole/ Diesel
Belgien Eurosuper 95 99 E86 Diesel

 

Seid ihr mit einem E-Auto unterwegs? Plant dann vor der Abfahrt die Ladepausen ein, denn in Frankreich gibt es nicht so zahlreiche Ladestationen wie beispielsweise im Urlaubsland Holland. Mehr darüber erfahrt ihr in unserem Artikel: Mit dem E-Auto nach Frankreich: unsere Tipps

ZUM WEITERLESEN:

5 Hotels mit Pool in Autobahnnähe
Maut-Badge für die Autobahn: Wie funktioniert er?
Tipp! Schneller durchfahren auf französischen Autobahnen

Brauche ich in Frankreich eine Umweltplakette?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.