frankreich-webazine.de

Brauche ich in Frankreich eine Umweltplakette?

Sollte man wirklich eine Umweltplakette dabei haben, wenn man nach Frankreich in den Urlaub fährt und NICHT vorhat, Paris zu besuchen? Zu dieser Frage kursieren die verschiedensten Angaben, wobei manche schlichtweg falsch sind. Hier die 5 wichtigsten Fakten.

1. Braucht man eine Umweltplakette auf französischen Autobahnen?

Nein. Wenn ihr diesen Sommer auf direktem Weg zum Campingplatz in die Ardèche oder zum Ferienhaus in die Provence fahrt, braucht ihr im Prinzip keine Umweltplakette. Auf den französischen Autobahnen ist die Umweltplakette bisher (noch) nicht erforderlich.

Braucht man eine Umweltplakette auf französischen Autobahnen?

2. Wo benötigt man dann eine Umweltplakette?

Die Umweltplakette ist (zu bestimmten Zeiten) Pflicht in den Innenstädten von Paris, Lyon, Grenoble, Lille, Toulouse und (Teilen von) Annecy. Die Zahl der französischen Städte, die dieselbe Maßnahme ergreifen, wächst jedoch schnell. Schon bald sollen u. a. Cannes, Bordeaux, Dijon und Montpellier folgen. Auch das Departement Drôme* (siehe unten) hat kürzlich angekündigt, dass in Zeiten extremer Luftbelastung nur Fahrzeuge mit einer Umweltplakette fahren dürfen.

3. Ist die Umweltplakette auch Pflicht auf den Autobahnringen rund um diese Städte?

Noch nicht. In Lille (A1) und Lyon (A6/A7) braucht man auf den Autobahnringen und den stadtnahen Autobahnen KEINE Umweltplakette. Und auch die Périphérique von Paris fällt im Prinzip nicht unter die Umweltzone der Hauptstadt. Aber Achtung: Bei extremer Luftbelastung kann die Polizeipräfektur die Pariser Umweltzone vorübergehend erweitern. Dies ist 2017 tatsächlich mehrmals geschehen. Damals war die Plakette zwischenzeitlich sogar bis zum „Außenring“ (A86) Pflicht. Ähnliches gilt für Grenoble**,siehe unten.

Anm. der Red: Da wir diesen Sommer extrem hohe Temperaturen haben, werden in großen Städten wie Paris, Lille, Lyon regelmäßig Umweltzonen eingeführt. Lest im Folgenden, wie ihr die Umweltplakette noch in letzter Minute bestellen könnt.

Autobahnring von Paris
Auch wissenswert: Umweltplakette in Paris – 7 Fragen und Antworten

4. Also ist es doch ratsam, sich eine Umweltplakette zu besorgen, auch wenn man nur an Paris vorbeifährt?

Gerade aus letztgenanntem Grund empfehlen wir allen, die über Paris fahren, die Plakette vorsichtshalber zu bestellen. Die Gefahr, dass Paris ausgerechnet in eurer Urlaubszeit mit einer extremen Luftbelastung zu kämpfen hat, ist zwar gering, aber sicher ist sicher. Die französische Umweltplakette, Crit’air genannt, kostet nur 3,11 € (4,21 € inkl. Versand) und ist unbegrenzt gültig. Damit habt ihr also auch die kommenden Jahre Ruhe, zudem gilt die Umweltplakette im ganzen Land. Eines ist nämlich sicher: Die Zahl der Umweltzonen in Frankreich wird in Zukunft bestimmt zunehmen.

5. Wie komme ich an eine französische Umweltplakette?

Wer jetzt denkt „OK, dann hole ich mir das Ding beim ADAC“, hat leider Pech, denn der ADAC darf die französische Umweltplakette nicht verkaufen. Die Crit’air-Plakette kann nur auf dieser Website der französischen Regierung bestellt werden. Die Lieferzeit wird mit 3 bis 4 Wochen angegeben, doch meistens ist die Plakette schneller da. Und auch kein Problem, wenn ihr die Umweltplakette noch kurzfristig bestellen möchtet: Kommt die Vignette nicht rechtzeitig mit der Post an, dann könnt ihr auch die Bestätigung, die ihr einen Tag nach Bestellung per Mail empfangen habt, als Beweis hinter die Windschutzscheibe legen.  Achtung: Bestellt sie euch wirklich nur über diese Website! Es gibt nämlich auch betrügerische Seiten (sogar mit „Crit’air“ im Namen), die 30,- € für die Umweltplakette verlangen, obwohl die gerade mal 4,21 € (inkl. Versand) kostet.

Autobahnring in Paris - Umweltzone

WICHTIG 1 Die französische Umweltplakette umfasst 6 Kategorien, die sich danach richten, wie umweltschädigend das entsprechende Auto ist. Benzin- oder Dieselautos, die vor 1997 gebaut wurden, bekommen keine Plakette und dürfen unter der Woche zwischen 8.00 und 20.00 Uhr nicht mehr ins Zentrum von Paris (mit Ausnahme von Oldtimern). Auch Autos aus den niedrigsten Kategorien (4 und 5) wird an offiziellen Smog-Tagen der Zugang zu den Umweltzonen verwehrt. Je nachdem, wie schwerwiegend der „pic de pollution“ eingestuft wird, können – ad hoc – weitere Kategorien unter das Verbot fallen. Habt ihr eine Plakette mit einer hohen Zahl, dann bietet sie euch dennoch keine Garantie für einen unbegrenzten Zugang zur Innenstadt. Auf der Website von Crit’Air findet ihr eine sog. Simulation, die euch aufklärt, in welche Kategorie euer Auto fällt.

WICHTIG 2 Die Gesetzgebung rund um die französische Umweltplakette ändert sich fortwährend, haltet euch am besten über unsere Website oder unsere Facebook-Seite auf dem Laufenden. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels stammt vom 6. August 2018.

* Es heißt, dass das Departement Drôme bei Spitzenbelastungen auch über den durch das Departement verlaufenden Abschnitt der A7 (Route du Soleil) eine Umweltplakettenpflicht verhängen will. Dazu gibt es jedoch bisher keine offizielle Ankündigung. Zudem erscheint es uns schwierig, entsprechende Verkehrskontrollen durchzuführen.

** Bei Grenoble gilt eine ähnliche Regelung wie in Paris: Hier kann die permanente Umweltzone (ZCR) in längeren Smogperioden ebenfalls ausgeweitet werden (ZPA). Dann fallen kurze Abschnitte der stadtnahen Autobahnen auch in die Umweltzone, weshalb man auf diesen wenigen Strecken offiziell eine Umweltplakette braucht (hier erfahrt ihr mehr dazu).

Quellen: Crit’air-Website, l’Humanité (Jan. 2018), und umwelt-plakette.de (zum Unterschied zwischen der permanenten Umweltzone (ZCR) und der vorübergehend erweiterten Umweltzone (ZPA) von Paris), ADAC.

Text: Nicky Bouwmeester/CC frankreich-webazine.de Bilder: CC/Matthieu Milliot (Périphérique).

AUCH INTERESSANT:
7 Fragen und Antworten zur Umweltplakette in Paris
Schneller über die Autobahn mit der Mautbox
7 Verkehrsverstöße, die man in Frankreich besser vermeidet

14 Antworten zu “Brauche ich in Frankreich eine Umweltplakette?”

  1. Schmitz sagt:

    Wir möchten gerne am 01 05 2018 mit unserem Wohnmobil nach Frankreich fahren wo bekommen wir jetzt eine Umweltplaketten her. Was können wir jetzt machen.
    Vielen Dank J Schmitz

    • Carole sagt:

      Hallo, schön dass Sie nach Frankreich fahren. Lest unseren Punkt 5. im Artikel. Im Anschluss an Ihren Antrag erhalten Sie Folgendes :
      – eine Bestätigungs-E-Mail (am selben Tag)
      – eine digitale Rechnung per E-Mail (innerhalb von bis zu drei Tagen)
      – eine Umweltplakette per Post (innerhalb von maximal 15 Tagen)
      Ab dem Erhalt der Rechnung können Sie Ihren Antrag nachverfolgen, indem Sie auf den Tab „Tracking meines Antrags“ „Suivre ma demande“
      Die Rechnung bildet deutlich eine Kopie des Luftqualitätszertifikats ab, das Sie erhalten werden.
      Diese Kopie dient als Beleg für Ihren Antrag und für die Einstufung Ihres Fahrzeugs, während die Plakette auf dem Postweg zu Ihnen unterwegs ist. Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.certificat-air.gouv.fr/de/foire-aux-questions
      Viel Spass in Frankreich
      Carole

  2. Bernhard Kieser sagt:

    Der Versuch, auf dem digitalen Weg zur Plakette zu kommen,
    scheiterte bei mir am Punkt „Bezahlung“. Mit der normalen
    EC – Karte meiner Bank kam ich nicht weiter. Da ich nicht über eine Mastercard, Visacard, American Express, etc. verfüge, war
    für mich die Sache leider an diesem Punkt beendet.
    Es ist auch nicht möglich die Plakette auf Rechnung zu bestellen. Schade ! Es hat eben (noch) nicht jeder eine Kreditkarte.

  3. Karsten sagt:

    Hallo, muss ich die Plakette generell haben, oder bräuchte ich sie nur wenn auch wirklich die Belastung zu hoch ist und dies auch von der jeweiligen Stadt ausgerufen wurde. Wir wollen nur einen Tag nach Straßburg und würden in dem Fall nur fahren wenn die Belastung nicht zu hoch ist.

  4. armin seibert sagt:

    Hallo aus Bad Kreuznach,
    ich will über Landstraßen ohne Maut über Saarbrücken nach Bilbao. gibt es da Einschränkungen in Sachen Umweltplakette?

    • Carole sagt:

      Hallo Armin, wenn Sie noch spezielle Fragen bezüglich Crit’air – die Umwelplakette habt, dann bitten wir darum, Ihnen direkt an folgende Institutionen zu wenden: Crit’air https://www.crit-air.fr/ (auf deutsch!), eventuel das französische Fremdenverkehrsbüro, den ADAC oder die Präfektur. Wir haben für den Artikel ausführlich recherchiert, doch wir kennen die Regelungen leider nicht bis ins kleinste Detail 😉 Danke für euer Verständnis! Und viel Spass in Frankreich

  5. Heike sagt:

    Wir fahren nach Magny le Hongre,
    benötigen wir eine Umweltplakette?

    • Carole sagt:

      Liebe Heike, wenn Sie noch spezielle Fragen bezüglich Crit’air – die Umwelplakette habt, dann bitten wir darum, Ihnen direkt an folgende Institutionen zu wenden: Crit’air https://www.crit-air.fr/ (auf deutsch!), eventuel das französische Fremdenverkehrsbüro, den ADAC oder die Präfektur. Wir haben für den Artikel ausführlich recherchiert, doch wir kennen die Regelungen leider nicht bis ins kleinste Detail 😉 Danke für euer Verständnis! Und viel Spass n Frankreich

  6. Dieter Schwarzer sagt:

    Haben einen Camper Bj.95. Würden gerne eine
    Umweltplakette kaufen,aber diese gibt es erst
    Ab Bj.97.Was tun ??

  7. Peter Sermond sagt:

    Brauche ich mit einem E-Kennzeichen eine Critair-Plakette? Oder reicht das amtliche Kennzeichen auf meinem Auto aus?

    • Carole sagt:

      Hallo Peter, für alle Autos ist die Plakette obligatorisch auch für E-Autos. Sie bestellen dann eine grüne Plakette. Es kann auf dem ersten Blick komisch klingen, etwas extra hier zu bezahlen. Der Betrag ist nicht sehr hoch und ist gleich für alle Autos. Aber mit einer grünen Vignette können Sie überall, in manchen Städten können Sie auch kostenlos parken, etc. Und in der Zukunft werden Sie mehr und mehr Vorteile haben als die anderen Autos mit anderen Plaketten. Und die Plakette hat kein Eind-Datum. Ich würde also nicht die Gefahr laufen, die nicht zu bestellen und eine Strafe von 68 Euros bezahlen. Carole

  8. Christian Dr. Heyner sagt:

    Wir fahren nächste Woche mit unserem Camper 4,5t ! nach Frankreich. Camper Bj 2017, Euro 6. Was benötigen wir bzgl der Umweltplakette und was kostet das. Ist die Plakette wie alle anderen im Internet zu erwerben?

    • Carole sagt:

      Hallo Christian,

      schön dass Sie nach Frankreich fahren. Umweltplakette kostet fast nichts. Nur 3,11 € (4,21 € inkl. Versand) und ist unbegrenzt gültig. Damit haben sie also auch die kommenden Jahre Ruhe, zudem gilt die Umweltplakette im ganzen Land. Und ja die ist nur Online zu bestellen!

      Wenn Sie noch spezielle Fragen bezüglich Crit’air – die Umwelplakette habt, dann bitten wir darum, Ihnen direkt an folgende Institutionen zu wenden: Crit’air https://www.crit-air.fr/ (auf deutsch!), eventuel das französische Fremdenverkehrsbüro, den ADAC oder die Präfektur. Wir haben für den Artikel ausführlich recherchiert, doch wir kennen die Regelungen leider nicht bis ins kleinste Detail 😉 Danke für euer Verständnis! Und viel Spass in Frankreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.