Frankrijk.nl

Shoppen in Nizza – ein Traum!

Nizza ist ein Paradies für Fans von mediterranen Köstlichkeiten, Antik- und Flohmärkten und vor allem für Fashionistas. Doch wo findet man was? Josee und Carole nehmen euch mit nach Nizza und zeigen euch die besten Einkaufsstraßen.

Vintage, Design, hippe Kleidung und Concept Stores

vintage shops nizza.jpg-e1471781861650

Rue de la Préfecture (Vieux-Nice)
Diese wunderbare Straße mit einer großen Auswahl an Geschäften, ein paar guten Cocktailbars und dem Café Wayne ist unser Favorit. Vor allem die originellen Vintageläden haben es uns angetan, z.B. die Belle Epoque-Boutique Michal Negrin mit selbst entworfenen, durch die 1920er-Jahre inspirierten Kleidern, oder Bubu Sheli mit ausgefallenen Taschen und Accessoires. Auch klasse sind das etwas hippere AnticBoutik und der grandiose Concept Store Cabane de Nice mit originellen Möbeln, Wohnaccessoires, Bettwäsche und Designerkleidung. Noch ein Tipp: Bevor ihr die Straße verlasst, solltet ihr noch bei Les Délices de Candice vorbeischauen, wo es superschönen Schmuck zum bezahlbaren Preis gibt.

Rue Bonaparte Nice e1471781914504

Rue Bonaparte (Quartier du Port – das Hafenquartier)
Diese Straße ist absolut hip & upcoming! Derzeit tummeln sich hier vor allem die Niçois (und gays), doch das wird sich schnell ändern, da sind wir uns sicher. Gemüsehändler und Weinläden wechseln sich ab mit Vintage- und Designermodeshops wie DAM und Mon Oeuil. An der Ecke zur Rue Emmanuel Philibert findet ihr Babalux mit verrückten Lampen und schönen Einrichtungsgegenständen. Man kann hier auch prima zu Mittag essen, u.a. bei Comptoir Central Electrique oder Délibo.

Bensimon Nice

Bensimon – 2 Rue Longchamp (Nizza Zentrum) 
Es ist einfach herrlich, durch den Concept Store Bensimon zu bummeln! Es gibt dort Klamotten, Schuhe, Möbel, Gadgets und Accessoires. Was Schönes gefunden? Dann solltet ihr euch zur Belohnung einen leckeren Kuchen im Barock-Salon Thé XVIème de soupir bei Hausnummer 7 gönnen.

Produkte aus der Provence

Vor allem in der Altstadt könnt ihr durch jede beliebige Einkaufsstraße schlendern und ihr werdet immer Nippes, Gewürze und eine Menge anderer Dinge finden, die sich zwischen Kitsch, Souvenir und „schön-für-Zuhause“ bewegen. Folgende Shops sind uns besonders aufgefallen:

Couleur locale Nice e1471782217711

Le Palais d’OsierRue de la Préfecture (Vieux-Nice)
Eine Riesen-Auswahl an handgefertigten Korbtaschen und robusten (Haushalts-) Accessoires.

Le Comptoir Familial, 7 Rue Saint-François (Vieux-Nice)
Ursprünglich ein (Luxus-) Lebensmittelgeschäft, doch inzwischen überwiegen die Düfte und Farben von Seifen, dazwischen eine gigantische Auswahl an Savon de Marseille. Und wenn ihr Lavendel mögt, dann solltet ihr Le Chatelard 1802 in der 2 Rue Pont Vieux aufsuchen. Als Seife, Spray, Öl, Parfum … wunderbar!

AUCH INTERESSANT:

5 x französische Nepp-Souvenirs erkennen

Bekannte Marken und Luxus-Geschäfte

Chanel Nice

Place Massena, Avenue de Verdun und Rue Paradis (Nizza Zentrum)
Der Platz und die umliegenden Straßen sind miteinander verbunden und bilden eine Art goldenes Dreieck für das höhere Segment. Ihr findet hier Shops der Marken Benetton, Escada, Hermes, Wolford, Furla, Max Mara sowie die superschönen Schuhe der in Frankreich beliebten Marke Repetto.

Kaufhäuser und typisch französische Marken

Avenue Jean Médecin (Nizza Zentrum)
Hier haben sich alle großen Marken wie Bershka, Pull & Bear, Zara und H&M niedergelassen, doch dafür braucht man eigentlich nicht nach Nizza. Besucht lieber das Kaufhaus Nicetoile, wo es u.a. Habitat und Hollister gibt. Gegenüber haben wir ByColette entdeckt – mit witzigen Gadgets, Wohnaccessoires, Hüten, Reisetaschen, Vintagekleidung und Made in France-Produkten.

Cours Rue Massena Nice e1471782269287

Rue Massena (Nizza Zentrum)
Diese Straße ist nicht nur schöner, sondern auch viel französischer als die mainstreet  Rue Jean Médecin. In der Rue Massena findet ihr französische Modeladenketten wie Sudexpress (Hausnr. 13, Damenmode). Für einen Parisienne-Look bietet sich Comptoir des Cotonniers an (Hausnr. 9). Auf der Suche nach einem passenden Bikini oder Badeanzug? Schaut dann mal bei Pain de Sucre rein (Hausnr. 11). Hier gibt es auch American Vintage (100% französisch!) und den Must-do-Shop für alle Eltern: Petit Bateau. Carole war happy, weil sie hier den Schuhladen San Marina entdeckte, in dem es immer klasse Sandalen gibt. Ausgefallen und nicht (allzu) teuer.

Rue Rossetti (Vieux-Nice)
Coat d’Azur ist ein Laden mit einem eigenen ‘French’ Look und bietet eine superwitzige Kollektion (Regen-)Jacken, Schals, Hüte und Strickjacken. Mister Canne bei Hausnummer 5 ist nicht nur der absolute Wanderstockspezialist, sondern auch ein Laden für unwiderstehliche Fliegen, Hüte und Mützen. On adore!

Trödel & Antiquitäten

Cours Saleya (Vieux-Nice)
Jeden Montagmorgen wird auf diesem bekannten Platz in der Altstadt von Nizza ein bunter Trödelmarkt abgehalten. Die Palette reicht vom schicken Service und Silberbesteck über Stände voller Kristallgläser, Bildhauerkunst und Gemälden bis zu allerlei Nippes. An allen anderen Tagen werden auf dem Cours Saleya, der zu den besten Märkten Südfrankreichs zählt, Lebensmittel verkauft.

Puces de nice brocante e1471782909232

Les Puces de Nice – Rue Robilant (Quartier du Port, Hafenviertel)
Man läuft fast daran vorbei. In der Nähe des alten Hafens von Nizza steht ein großer (aber nicht hoher), grünblau gestreifter Kasten, der dem Flohmarkt Unterdach bietet. Von Retro-Lampen bis zu Puppen des 20. Jh. gibt es hier so ziemlich alles. Tipp: Schaut euch auch die fantastischen Graffitis an. Dienstag bis Samstag von 10.00-18.00 Uhr.

Quartier des Antiquaires – Quartier du Port 
Die echten Kenner wissen Bescheid: Im Hafenviertel von Nizza findet man die besten Antiquitäten- und Trödelgeschäfte. Es gibt sogar eine Website mit einem Spaziergang zu allen 100 Geschäften: nice-antic.com

Interessiert ihr euch eher für moderne Kunst, besucht dann die Rue droite in Vieux-Nice. Hier befinden sich vor allem kleinere Kunstgalerien wie Artnice.coml’Art de la matière (mit Malkursen in der Galerie!) sowie die Fotogalerie de la Loge. Weiteres Highlight: Michel Boulet mit seinen voluminösen Frauen!

Kuchen und andere Köstlichkeiten

lekkernijen in nice e1471783263190

LAC, 49 Rue Gioffredo (Nizza Zentrum)
Hausgemachte Schokoladenpralinen, Macarons und Kuchen. LAC war früher in Lyon ansässig, ist aber nach Nizza umgezogen. Wir waren vom Käsekuchen fraise-rhubarbe, der in einer Art Brie-Körbchen serviert wird, derart begeistert, dass wir ihn sofort auf der Promenade du Paillon verputzt haben: délicieux!

Maison Bremond, 15 Rue du pont vieux (Vieux-Nice)  
Für das leckerste Olivenöl und Karottenketchup, für Tapenaden und Confiserie ist die Maison Bremond schon seit 1830 ein prima Anlaufpunkt.

Multari – Boulangerie
Mit seinen 9 – über ganz Nizza verteilten – Läden ist dies zweifelsohne der unwiderstehlichste Bäcker der Stadt.

Delit-Délice, 4 Rue Rossetti (Vieux-Nice)
Nette Lunch-Adresse mit ausgefallenen vegetarischen Gerichten.

Delit Delice Nice

Attimi, 10 Place Massena (Zentrum)
Vom Hörensagen: Hier gibt es die leckerste Pizza von Nizza!

Pain & Cie, Rue Louis Gassin/Ecke Cours Saleya (Vieux-Nice) 
Bäckerei mit Café in einer Toplage: mit Aussicht auf den Markt.

Pnom Penh, 2 Rue de la Prefecture (Vieux-Nice)
Wer schon einmal in Asien war, der sieht sofort, dass dieser Laden gutes Essen hat – und auch noch absolut günstig. Unser Tipp: Stellt euch euer eigenes asiatisches Gericht zusammen, und nehmt es mit zum Picknicken auf der nur 10 Meter entfernten Grünfläche der Promenade du Paillon!

Und – habt ihr Lust auf Nizza bekommen? Hier seht ihr eine Zusammenfassung unserer Erlebnisse … so Nice! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.