Frankrijk.nl

Paris: neuer Park an der Seine

Nach dem linken wurde nun auch das rechte Seine-Ufer für Autos gesperrt. Der 10 km lange ‘Parc Rives de Seine’ lädt zum Spazierengehen, Rad fahren, Sonnen, Spielen, Picknicken und Ausgehen am Wasser ein. Ein prima Treffpunkt!

Park Rives de Seine in Paris

Bürgermeisterin Anne Hidalgo musste dafür kämpfen, denn ihre Gegner warnten vor Stau auf den Pariser Straßen. Doch sie setzte sich durch! Seit dem 2. April ist nun auch das rechte Ufer der Seine für den Autoverkehr gesperrt. Vom Louvre bis Höhe Bastille wurden am Wasser kleine Rasenflächen, Terrassen, Pétanque-Bahnen, Kletterwände und Spielplätze errichtet. Und zwar genau an derselben Stelle wie Paris Plage, allerdings etwas einfacher und ohne Sand, Palmen, Liegestühle und Wasserfontänen. Dafür aber das ganze Jahr über!

Rives de Seine in Paris

Sonnen, spazieren gehen oder spielen

Das linke Seine-Ufer – zwischen Musée d’Orsay und Eiffelturm – ist ja schon längere Zeit nur noch Spaziergängern und Sportlern zugänglich. Das Projekt nannte sich Berges de Seine. Beide zu Freizeitgebieten umgewandelte Ufer haben nun den Namen Parc Rives de Seine bekommen, und sie umfassen zusammen 10 km Uferlänge. Es folgen ein paar Fotos vom neuen Bereich, wo Nicky am letzten Wochenende mal vorbeischaute.

So nah am Wasser rumzulaufen und rumzuhängen ist wirklich herrlich. Die glitzernde Seine, die vorbeiziehenden Boote, die Aussicht auf Conciergerie, Ile de la Cité und Ile Saint-Louis … ein fantastischer Flecken im Herzen der Stadt! Es gibt auch Toiletten und ein paar kleine Bars bzw. buvettes, wie sie so schön im Französischen genannt werden.

So nah am Wasser rumzulaufen und rumzuhängen ist wirklich herrlich.

Sous les pavés la plage

Wirklich ein toller, neuer Hotspot in Paris, an dem ihr bis zum frühen Abend voll die Sonne genießen könnt (währenddessen das linke Ufer viel früher im Schatten liegt). So wie Bürgermeisterin Hidalgo zu Recht allen klagenden Autofahrern entgegnete: Schon am Anfang des letzten Jahrhunderts war die Seine ein Ort der Erholung. Damals konnte man sogar noch angeln und schwimmen. Jetzt bekommen die Einwohner von Paris also „ihre“ Seine-Ufer wieder zurück, und auch für die Stadt ist dies wahrhaft ein Gewinn. Sous les pavés, la plage!

Paris Rives de Seine: ein toller, neuer Hotspot in Paris

PLUSPUNKTE
– An diesem Ufer der Seine gibt es auf der ganzen Länge Zäune am Wasser, was am linken Ufer nicht der Fall ist (Musée d’Orsay bis Eiffelturm). Ist man mit kleinen Kindern unterwegs, dann fühlt man sich hier sicherer!
– Wenn ihr über den Pont Neuf geht und dann sofort die Treppe rechts nach unten nehmt, dann könnt ihr mit Vedettes de Paris) eine Bootstour unternehmen (Rundfahrt 1 Stunde, 14 € Erwachsene.)

Seine-Ufer - Paris Park Rives de Seine - Ufer der Seine Paris Park Rives de Seine - Ufer der Seine Paris Park Rives de Seine - Ufer der Seine Paris Park Rives de Seine - Ufer der Seine: So nah am Wasser rumzulaufen und rumzuhängen ist wirklich herrlich. Paris Park Rives de Seine - Ufer der Seine Park Paris Rives de Seine: ein Ort der Erholung

Text und Fotos: Nicky Bouwmeester

AUCH LESENSWERT:
Paris Plages 
Top 20 Paris mit Kindern (Teil 1)
Kinderfreundliche Hotels in Paris
Schwimmendes Designhotel auf der Seine
Für Olympia 2024: Rennen auf der Seine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.